+++ AKTUELLES+++

    ++++ 21. Oktober 2020
    Neuerscheinung

    Günter Detros garstig-komische Geschichten sind unter dem Titel Der Mann im Mais neu erschienen. Das Buch kann beim Verlag bestellt werden.

    Günter Detro: Der Mann im Mais - Garstig-komische Geschichten
    Hardcover, 164 Seiten, 14,80 €, ISBN 978-3-947759-56-9 


    +++ ab Oktober 2020
    Termine - Termine - Termine

    3. Oktober 2020
    Eröffnung der Ausstellung Stadt, Land, Fluss mit neuen Bildern von Norbert Bogusch und Jann Kaune
    Zeit: 15:00 - 17:00 Uhr
    Ort: Kunstverein | Burgstr. 85 | 53177 Bonn-Bad Godesberg
    weitere Öffnungszeiten auf den Seiten des Kunstvereins

    22. Oktober 2020
    Maria Uleer liest am 22. Oktober 2020 im Rahmen des auf den Herbst verschobenen Augustiner Mai aus Die Turbulenzen des Herrn Rogalla.
    Beginn: 19:00 Uhr
    Ort: Stadtbücherei | Markt 1 | 53757 Sankt Augustin 
    Anmeldung (erforderlich) per Telefon: 02241/243-351 oder E-Mail: buecherei@sankt-augustin.de

    11. November 2020
    Harald Gesterkamp liest aus Rückkehr nach Schapdetten
    Zeit: 15.30 Uhr
    Ort: Gemeindehaus der Dornbuschkirche | Heideweg 27 | 53229 Bonn-Holzlar

    22. November 2020
    5. Bonner Buchmesse - BonnBuch 2020
    Beginn: 13:00 Uhr
    Ort: Brotfabrik, Bonn-Beuel - die Veranstaltung wird ins nächste Jahr verschoben

    27. November 2020
    Harald Gesterkamp liest aus Rückkehr nach Schapdetten
    Zeit: 19.30 Uhr
    Ort: Bücherei St. Ludgerus | Borkenwirther Str. 4 | 46325 Borken-Weseke
    Veranstalter: Volkshochschule Borken

    6. Dezember 2020
    9. Küdinghovener Literaturnachmittag - die Veranstaltung findet in diesem Jahr nicht statt!


    ++++ 30. September 2020
    Stadt, Land, Fluss

    Zur Eröffnung der Ausstellung Stadt, Land, Fluss im Bad Godesberger Kunstverein am kommenden Samstag, 3.10.2020, mit neuen Bildern von Norbert Bogusch und Jann Kaune hat Ebbe Hagenberg-Miliu heute einen Artikel im General-Anzeiger verfasst, in dem sie auch das neue Buch von Norbert Bogusch Aus Freude am Malen 2 vorstellt. Den Artikel finden Sie hier.
    Ort: Kunstverein | Burgstr. 85 | 53177 Bonn-Bad Godesberg
    Eröffnung: 15:00 - 17:00 Uhr
    weitere Öffnungszeiten auf den Seiten des Kunstvereins


    ++++ 27. September 2020
    Neuerscheinung

    Cornelia Frettlöhs Roman Schwesternblues über die Beziehung von zwei Schwestern ist neu erschienen. Das Buch kann beim Verlag bestellt werden.

    Cornelia Frettlöh: Schwesternblues
    Hardcover, 360 Seiten, 19,80 €, ISBN 978-3-947759-55-2 


    +++ 14. September 2020
    Stefan Padberg erneut auf Tour

    Stefan Padberg, Autor von 50 Jahre, 50 Pässe und Pyrenäen Protokoll - Rennrad, Zelt und 26 Pässe, ist wieder in den Alpen unterwegs. Während der Reise produziert er einen Podcast und ein Tagebuch.

    Den Podcast gibt es hier:  radsalon.regine-heidorn.de
    Das Tagebuch mit Fotos hier: journi-alternate.app.link


    ++++ 20. August 2020
    Neuerscheinung

    Als Softcover ist  Herbert Pelzers Roman Knollenland erschienen. Das Buch kann beim Verlag bestellt werden.

    Herbert Pelzer: Knollenland
    260 Seiten, Softcover, 10,00 €, August 2020, ISBN 978-3-947759-53-8 


    ++++ 17. August 2020
    Neuerscheinung

    Von Norbert Bogusch ist ein zweiter Bildband mit neuen Bildern erschienen: Aus Freude am Malen 2

    Norbert Bogusch: Aus Freude am Malen 2
    106 Seiten, August 2020, Preis: 16,80 €, ISBN 978-3-947759-52-1 


    +++ 3. August 2020
    Cornelia Frettlöh für Shortlist nominiert

    Im September 2020 erscheint Cornelia Frettlöhs Roman Schwesternblues im Kid Verlag. Für den Literaturwettbewerb 2020 Sommerpausenpause der Universität Bonn hat die Autorin einen Auszug aus dem Roman - das leicht gekürzte Kapitel 4 - eingereicht. Mit diesem Beitrag wurde Cornelia Frettlöh nun für die Shortlist der 10 Teilnehmenden der Finalrunde nominiert.


    +++ 21. Juli 2020
    Jubiläumsausstellung in der Kunsthalle ART AFFECT + weitere Lesungen

    Die Kunsthalle ART AFFECT in Berschweiler im Hunsrück feiert ihren 7. Geburtstag mit einer Jubiläumsausstellung. Die Eröffnungsveranstaltung findet am 2. August 2020 statt. Sieben KünstlerInnen zeigen bis zum 30. August 2020 ihre Werke. Gezeigt werden Zeichnungen, Malerei, Skulpturen und Fotografien. Ab 15 Uhr stellt Richard Pestemer am 2. August seine  neu erschienene Gedichtsammlung Seelenblicke - Haiku-Momente vor.

    Adresse: ART AFFECT  -   Kunsthalle & Galeriebetrieb  |  Literatur   |   Fotografie
    Schulstr. 5   |  Halle 2  |  55608 Berschweiler 

    Weitere Lesungen von Richard Pestemer finden an folgenden Orten und Terminen statt:

    23. August 2020:
    Beginn: 11:00 Uhr
    Ort: Gemeindehaus | 54426 Neunkirchen

    30. August 2020:
    Beginn: 11:00 Uhr
    Ort: Cafe Kallido | Kranichenstr. 25 | 54411 Hermeskeil | www.kallido.de


    +++ 12. Juli 2020
    Neuerscheinungen

    Ein neuer Lyrikband mit Haikus von Richard Pestemer kann beim Verlag bestellt werden. Seelenblicke hat der Autor sein Werk genannt.  Außerdem enthält der Band 8 Fotografien und Nachbetrachtungen zum Haiku.

    Richard Pestemer: Seelenblicke - Haiku-Momente
    Hardcover, 185 Seiten, 19,80 €, Juli 2020, ISBN 978-3-947759-50-7 

    ***

    Als  Book on Demand im Kid Verlag ist von Ursula Weyermann ein erster Kreuzau-Krimi unter dem Titel  Pitscher und Keller und eine alte Schuld erschienen. Weitere Kreuzau-Krimis sollen folgen.

    Ursula Weyermann: Pitscher und Keller und eine alte Schuld - Ein Kreuzau-Krimi -
    148 Seiten, 9,80 €, Juli 2020, ISBN 978-3-947759-47-7


    +++ 25. Juni 2020
    Skulpturenpark Katharinenhof

    Am Samstag, 27.6.2020, findet die Eröffnung der diesjährigen Skulpturenausstellung auf dem Katharinenhof in Bonn-Bad Godesberg statt. Mit dabei mit zwei Ausstellungsstücken ist Kid-Autor Robert Goepel. Besuche des Parks sind werktags von 15 - 19 Uhr und am Wochenende von 11 bis 19 Uhr möglich. Die Finnisage ist am 15. November 2020. Der Eintritt für erwachsene Personen kostet 5.- €, Kinder sind frei.

    Adresse: Katharinenhof | Venner Straße 51 | 53177 Bonn


    +++ 22. Juni 2020
    Neuerscheinung

    Die 5. Folge der von Norbert Flörken herausgegebenen Reihe historischer Reiseberichte vom Rhein kann ab heute beim Verlag bestellt werden:

    Georg Forster: Ansichten vom Niederrhein, von Brabant, Flandern, Holland, England und Frankreich, im April, Mai und Junius 1790 (Auszug)
    96 S., Hardcover, 12,80 €, ISBN 978-3-947759-49-1


    +++ 18. Juni 2020
    Ausschreibung für den 10. Bad Godesberger Literaturwettbewerb

    Deutschsprachige AutorInnen sind dazu aufgerufen, bis zum 30. September 2020 Texte zum 10. Bad Godesberger Literaturwettbewerb einzureichen. Die Ausschreibung für den Wettbewerb finden Sie hier.

    Die Auszeichnung der Preisträger soll 2021 erfolgen. Eine Anthologie mit den besten Wettbewerbsbeiträgen wird im Kid Verlag ebenfalls im nächsten Jahr erscheinen. 


    +++ 17. Juni 2020
    Herbstprogramm des Kid Verlags

    Spannende und unterhaltsame Neuerscheinungen bietet das Herbstprogramm des Kid Verlags: drei belletristische Titel, zwei Bildbände und zwei Regionalia. Daneben erscheinen in diesem Halbjahr weitere interessante Books on Demand im Kid Verlag.

    Belletristik


    Bildband


    Regionalia

    • Thomas Cogan: Freye Bemerkungen auf einer Reise in den Rheingegenden [ 1791 / 92 ] - Reiseberichte vom Rhein - Folge 6 (Hrsg. Norbert Flörken) (Dezember 2020)
    • Susanne Rohde: Sie waren in Beuel zu Hause (November 2020)



    +++ 10. Juni 2020
    Tag des Tagebuchs

    Der 12. Juni steht im Kalender der Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen der autobiographischen Aufzeichnungen. Denn dieses Datum steht in Deutschland für den Tag des Tagebuchs. Aus diesem Anlass hat der wdr mit Ursula Kosser, Autorin von  Die geheimnisvolle Welt der Tagebücher unberühmter Menschen, gesprochen. Hier das Interview.


    +++ 24. Mai 2020
    Neuerscheinung

    Im Mai 2014 ist im Kid Verlag Frank Lüdtkes Kreuz & Quer durchs Wissen erschienen. Nach dem Erscheinen des Buches hat der Autor weitere Themen gefunden, die es wert sind, über sie zu berichten, weil wir, so Frank Lüdtke, ständig ahnungslos darüber stolpern“. Nun gibt es den II. Band.

    Frank Lüdtke: Kreuz & Quer durchs Wissen II - Werde Small Talk Meister!
    388 Seiten, mit zahlreichen Bildern,  26,80 €, Mai 2020, ISBN 978-3-947759-48-4


    +++ 7. Mai 2020
    Ein paar Erfahrungen mit Amazon in Coronazeiten

    Lobpreisungen von Amazon und Jeff Bezos gibt es wie Sand am Meer. Eine lautet so: „Der Gigant unter den Onlinehändlern – seine Marktmacht, sein Service und seine Ambitionen – sind legendär und Vorbild für Viele.“ (Richard L. Brandt: Mr. Amazon: Jeff Bezos und der Aufstieg von amazon.com)

    „Wir liefern nicht in diese Region.“

    Wie sieht der „legendäre“ Service von Amazon nun, in Coronazeiten aus? Dazu lieferte eine Kundin von Amazon vor ein paar Tagen passende Informationen. Sie schrieb mir als Nachricht über den Amazonkanal (sowas gibt's): „Hallo, ich würde das Buch ( – der Titel tut nichts zur Sache – ) gerne bestellen, aber leider kommt immer: Sie liefern nicht in unsere Region? Wir wohnen in XXXX. Können Sie mir da helfen? Das Buch wäre ein Geburtstagsgeschenk für meinen Mann. LG, XXXX“

    Im Rheinland hat Amazon mittlerweile einen eigenen Lieferservice eingerichtet. Jahrelang wurden die Kunden hier von der Deutschen Post beliefert, wenn sie bei Amazon bestellt hatten. Amazon war einer der größten, wenn nicht der größte Kunde der Post in der Paketzustellung. Seit 2016 baut Amazon Sortierzentren in der Nähe von Großstädten auf und beschäftigt eigene Boten mit der Ablieferung an die Adressen. Dieser eigene Lieferdienst scheint sich für das Unternehmen zu lohnen. Nicht aber lohnt es sich für Amazon offenbar, in Regionen zu liefern, wo es diesen eigenen Lieferdienst nicht gibt. Dort erhalten Kunden dann in diesen Tagen bei Bücherbestellungen die Nachricht: „Wir liefern nicht in diese Region.“

    Priorisierung

    Das Zauberwort für Amazon in Coronazeiten heißt „Priorisierung“. Auf den Seiten des Unternehmens ist seit Ausbruch der Pandemie folgende Information zu finden: „Im Zuge der wachsenden Ausbreitung des Coronavirus verzeichnen wir eine verstärkte Nachfrage im Online-Shopping, die sich kurzfristig auch auf Bestellungen auswirkt. ... So können wir die Lagerung und Lieferung von Artikeln, die für unsere Kunden eine höhere Priorität haben, vorrangig behandeln. Hierzu gehören insbesondere Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte und Artikel, die für die Arbeit von zu Hause benötigt werden. Diese Anpassungen haben dazu geführt, dass einige unserer Lieferzusagen länger als üblich sind ...“

    Bücher gehören bei Amazon nicht zu den Artikeln, die eine „erhöhte Priorität“ haben. Die Folge: Bücher, wenn sie denn überhaupt geliefert wurden und werden, brauchten und brauchen länger als in Normalzeiten. Nachdem Amazon in Deutschland und weltweit mit dazu beigetragen hat – manche Beobachter sagen auch: „entscheidend“ dazu beigetragen hat –, dass zahlreiche Buchhandlungen schließen mussten, und die Ausbreitung des Virus in Deutschland zur (vorübergehenden) Schließung aller Buchhandlungen führte, gab es für viele Menschen wochenlang in Deutschland überhaupt keine Möglichkeit mehr, an neue Bücher zu kommen.

    Der Marktplatz

    Der Marktplatz und der eigene Geschäftsbereich werden bei Amazon getrennt geführt. Das bedeutet, dass der Marktplatz von Händlern für den Verkauf von Waren genutzt wird. Hier handelt Amazon als Mittelsmann, teilweise übernimmt Amazon auch den Versand. Den eigenen Onlinehandel betreibt Amazon, indem das Unternehmen eigene (auch eingekaufte) Waren verkauft und versendet. 

    In Normalzeiten finden die KundInnen Bücher aus dem Kid Verlag auf Amazon in beiden Bereichen: sowohl auf dem Marktplatz, als auch im Geschäftsbereich von Amazon. Wie sie dahin kommen? Amazon hat beim Kid Verlag noch nie Bücher bestellt. Trotzdem bietet das Unternehmen alle Titel an, egal ob es sich um Neuerscheinungen oder ältere, aber noch lieferbare Titel handelt. Wenn die Bücher nicht von uns geliefert werden, woher bezieht Amazon sie dann? Offenbar von einem der beiden Buchgroßhändler Libri oder KNV. Ich vermute von Libri. Wer über die Autobahn von Gießen nach Leipzig oder Dresden fährt, kommt durch Bad Hersfeld. Das Lager von Libri befindet sich dort auf der einen Seite der Autobahn, das von Amazon auf der anderen.

    Daneben hat der Kid Verlag einen Platz auf dem Amazon-Marktplatz. In Normalzeiten können wir Neuerscheinungen dort anbieten. Diese Angebote auf dem Marktplatz werden von den KundInnen höchst selten angenommen. Warum auch? Für ein Buch, das der Kunde hier, auf dem Marktplatz, erwirbt, bezahlt er ( in der Regel) 3.- € mehr als für dasselbe Buch, das er bei Amazon selbst erwirbt. In Coronazeiten hat der Kid Verlag, wie zahlreiche, vermutlich die meisten anderen Verlage, gar keine Möglichkeiten, Neuerscheinungen auf dem Marktplatz zu platzieren. Auf den Versuch, einen neuen Titel auf dem Marktplatz erscheinen zu lassen, erhält der Verlag derzeit die Mitteilung von Amazon: „Sie sind nicht zugelassen, um dieses Produkt aufzulisten, und wir akzeptieren derzeit keine Anmeldungen.“

    Zum Schluss

    820 unabhängige Buchhändler und Verleger aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg, die sich in der Branchengruppe „Buchhandelstreff“ vereint haben, formulierten schon einige Jahre vor der Coronakrise als Amazon versuchte, Verlagen Konditionen aufzudrücken, wenn sie ihre Bücher über das Unternehmen verkaufen wollten: „Das Ausnutzen von Marktmacht, die bewusste Lieferverzögerung von Titeln ausgewählter Verlage, um Druck aufzubauen, um Konditionenforderungen durchsetzen zu können, ist nicht nur ein bedrohliches Zeichen für die Buchbranche, sondern auch ein klarer Affront gegenüber dem Buchleser und -käufer. Gerade die schnelle Beschaffung des Kulturguts Buch ist die Grundaufgabe des Buchhandels. Wer diese torpediert, um geschäftliche Vorteile zu erzwingen, macht deutlich, wie er mit wachsender Marktmacht umzugehen gedenkt.“ (Börsenblatt, 20. Mai 2014.) Im Jahr 2014 ging es – erst einmal zumindest – um einzelne Verlage. Spätestens heute zeigt sich, dass die ganze Branche betroffen ist.

    Hans Weingartz

    +++ 26. April 2020
    Wolfgang Zimmer liest aus den "Beueler Miniaturen"

    "Es ist eine Liebeserklärung an das Rheinland", schreibt Wolfgang Zimmer, lange Jahre WDR-Redakteur und einer der AutorInnen, die in den Beueler Miniaturen mit einem Beitrag vertreten sind, "und", fährt er fort, eine Liebeserklärung "an Beuel im Besonderen: Ein Buch, an dem der Heimatforscher Hans Paul Müller Monate lange gearbeitet hat, für das er recherchiert und mehr als 20 Autorinnen und Autoren gesucht hat. Ein Buch, das sicher vielen Menschen ein ganz unbekanntes Beuel vorstellt."

     Auf YouTube liest Wolfgang Zimmer Auszüge aus seinem Kapitel "Der Rhein als Konjunkturmotor der Beueler Industrie". Den Beitrag gibt es hier.


    +++ 24. April 2020
    Kid-Autor Wolfgang Uster - einer von zehn Auserwählten auf dem Weg zum „Kurt 2020“ 

    Nach erfolgreichem Auftakt im vergangenen Jahr geht die „Hannoversche Autor*innenkonferenz – Kurt 2020“ in die zweite Runde. Die in diesem Jahr digital tagende Jury hat wieder zehn TeilnehmerInnen für die „2. Hannoversche Autor*innenkonferenz“ ausgewählt, die zurzeit noch für den 3. und 4. Juli geplant ist. Für die Textwerkstatt bewerben konnten sich professionell arbeitende hannoversche AutorInnen mit unveröffentlichten Texten. Aus diesen Bewerbungen hat die Jury u. a. Wolfgang Uster zur Teilnahme an der Schreibwerkstatt eingeladen. Geleitet wird die diesjährige „2. Hannoversche Autor*innenkonferenz“ von Prof. Dr. Gabriela Jaskulla und Martin Reckweg, NDR Niedersachsen. Annette Pehnt, Autorin und Professorin am Literaturinstitut Hildesheim, hält ein Impulsreferat. Wie im  vergangenen Jahr wählen die AutorInnen am Ende der Konferenz unter sich den diesjährigen Preisträger des „Kurt 2020“, der mit 1.000 Euro dotiert ist.

    +++ 15. April 2020
    Neue Verkaufswege

    Neuerscheinungen haben es in Zeiten der Coronakrise besonders schwer, sind doch die klassischen Verkaufswege weitgehend versperrt: Buchhandlungen sind zu, der Großhandel ordert nur noch höchst zurückhaltend und im Onlinehandel stehen Bücher nicht oben auf der Prioritätenliste. Das gilt auch für das neue Buch von Hans Paul Müller: Beueler Miniaturen - Eine Liebeserklärung an das Rheinland im Allgemeinen und Beuel am Rhein im Besonderen. Also müssen neue Verkaufswege her. Die gibt es mittlerweile für BonnerInnen, die auf der rechten Rheinseite wohnen. Läden, die auch in Coroanzeiten geöffnet sind oder wo bestellte Ware abgeholt werden kann, bieten das das Buch zum Verkauf an. Hier finden Sie eine Liste (zu der weitere Geschäfte in den nächsten Tagen hinzukommen können):
     

    • Struck – schreiben – lesen - spielen, Friedrich-Breuer-Straße 46-50, 53225 Bonn (z. Zt. geschlossen - hier kann das Buch bestellt und nach Absprache abgeholt werden - Tel: 0228/466103)
    • Horch, Kirchstr. 33, 53227 Bonn-Küdinghoven (werktags geöffnet von 07:00 - 12:30 14:30 - 18:30 - mittwochsnachmittags geschlossen)
    • Claudia Knöfel - Deko-Line, Kölnstr. 80, 53757 St. Augustin- Hangelar  (z. Zt. geschlossen - hier kann das Buch bestellt und nach Absprache abgeholt werden - Tel: 02241/204807)


    Und dann gibt es natürlich die Möglichkeit, das Buch direkt beim Verlag zu bestellen: per Mail an Kid-Verlag@gmx.de oder per Telefon in den Bürozeiten 9 - 12 Uhr: 0228/443195

    Von kommender Woche an können dann Bücher auch wieder in Buchhandlungen erworben werden. Sie dürfen wieder öffnen.


    +++ 7. April 2020
    Das zweite Buch

    Herr Meier griff in sein Regal,
    was er da griff, war ihm egal;
    er mochte nur der Welt entfliehen
    in das Reich der Fantasien.

    Doch da er nur sehr selten las
    und deshalb nur ein Buch besaß,
    war das Werk, das er verwandte,
    natürlich das, das er schon kannte.

    Trotzdem las er mit Genuss
    noch einmal über den Verdruss,
    der den Held des Buches plagte,
    obwohl er sich sogleich doch fragte,
    warum der Held, nachdem nichts klappte,
    schon wieder in die Falle tappte,
    auch jetzt, bei seinem zweiten Lesen,
    als wär das erste nicht gewesen!

    Schade, kam Herrn Meier in den Sinn,
    kein Erfahrungszugewinn!

    Und die Moral von dem Gedicht:
    Lies dein Buch bloß zweimal nicht!
    Stattdessen, wer gern lesen mag:
    ein zweites kauf beim Kid Verlag!

                Günter Detro


    +++ 3. April 2020
    Neuerscheinungen

    Neuen Lesestoff für alle, die zur Zeit viel Zeit zum Lesen haben, bietet der Kid Verlag. Mehr als 20 AutorInnen hat der Beueler Autor Hans Paul Müller in einem Lesebuch zusammengebracht. Sie schlagen in ihren Beiträgen einen weiten Bogen von den Oberkasseler (Steinzeit-)Menschen bis in das heutige Beuel und die rechtsrheinischen Ort zwischen Oberkassel und Mondorf. Und in  (fast) allen Beiträgen geht es um die Lebensader des Rheinlands: den Rhein.

    Hans Paul Müller (Hrsg.): Beueler Miniaturen - Eine Liebeserklärung an das Rheinland im Allgemeinen und Beuel am Rhein im Besonderen
    mit Beiträgen von Carl J. Bachem, Ursula Becker, Alexander Brüggemann, Karin Büchel, Patty Burgunder, Heinz-Peter Ebert, Ulrike Engels, Sabine Harling, Sylva Harst, Claudia Knöfel, Rainer Krippendorff, Inke Kuster, Hermann Messinger (†), Hans Paul Müller, Margret Müller, Dieter Noth, Manfred Spata, Michael Vaupel, Helmut Vogt, Gabi Wasser, Theodor Zens, Wolfgang Zimmer, Helga Zinsmeister
    Hardcover, 188 S., mit zahlreichen Fotografien und Grafiken, 18,80 €, April 2020, ISBN 978-3-947759-45-3 

    ***

    Im Dezember dieses Jahres feiert Bonn und die Welt den 250. Geburtstag Beethovens. Ein Jahr lang wollte Bonn den Geburtstag im Voraus feiern. Das Coronavirus hat dem einen Strich durch die Rechnung gemacht. Alle geplanten Veranstaltungen wurden bis auf Weiteres abgesagt. Das ändert nichts daran, dass Sie zuhause den kommenden runden Geburtstag zum Anlass nehmen können, um sich die Musik Beethovens anzuhören und sich in Büchern mit dem Leben des genialen Komponisten zu beschäftigen.

    Ein neues Buch hat nun die  Bonner Autorin Heidemarie Schumacher im Kid Verlag unter dem Tietel Kurfürstensonate herausgebracht. Es ist ein gut zu lesendes Theaterstück, das Beethovens Kinder- und Jugendjahre bis zu seinem Abschied nach Wien in den Fokus stellt. Den Rahmen stellt die Stadt Bonn, das Leben in unmittelbarer Nähe des Rheins, die Trunksucht des Vaters und die prekären Umstände der Familie, die Abhängigkeit vom Hof des Kurfürsten einerseits und der Einfluss der revolutionären Ideen aus Frankreich andererseits dar.

    Heidemarie Schumacher: Kurfürstensonate - Theaterstück -
    Book on Demand im Kid Verlag, 84 Seiten, mit acht historischen Portraits, 9,80 €, April 2020, ISBN 978-3-947759-46-0


    +++ 24. März 2020

    Liebe Leserinnen und Leser!
    Sehr geehrte Damen und Herren!
    Seit zwei Wochen hat das Coronavirus das Leben auch in unserem Land massiv verändert. Sie spüren das Tag für Tag.

    Wie sieht das im Verlagswesen aus? Ein Autor schrieb mir heute per Mail: „Ich vermute mal, dass der Verlag boomt, weil die Menschen jetzt Lesestoff benötigen.“ Schön wär’s! Doch leider ist die Lage nicht so! Stattdessen sind der Buchhandel, Verlage und AutorInnen von der Coronakrise in besonderer Weise betroffen. In vielen Fällen existenziell, so dass sich sagen lässt, ohne ein Prophet zu sein: Nach dem Ende der Krise wird die literarische Welt in Deutschland anders aussehen als vor Beginn der Krise.

    Wie das öffentliche Leben in den meisten anderen Bereichen unserer Gesellschaft daniederliegt, gilt das auch für das literarische Leben:

    • Buchhandlungen sind geschlossen 
    • Lesungen (siehe Termine von Kid-AutorInnen), Literaturmessen - siehe die Leipziger Buchmesse - und Literaturveranstaltungen - siehe lit.COLOGNE - fallen aus 
    • Verlage bleiben auf ihren Büchern sitzen, Bestellungen von Buchhandlungen und vom Großhandel gibt es keine mehr 
    • AutorInnen, deren Titel in diesen Tagen neu erscheinen, haben besonders Pech
    • Online-Händler liefern, wenn überhaupt, dann nur noch verspätet aus - die Lieferung anderer Waren hat Priorität. Klopapier gehört vermutlich dazu. 


    Es gibt viele Initiativen, um die Probleme, wenn nicht zu lösen, so doch zu reduzieren. Ein Beispiel dafür ist der Lieferservice, den Buchhandlungen derzeit anbieten. Ich bitte Sie, wenn Sie dazu beitragen möchten, dass die literarische Landschaft in unserer Stadt und in unserem Land nach der Krise kein Trümmerfeld ist, solche Initiativen zu unterstützen.

    Ich schreibe diese Zeilen nicht, weil ich Angst um die Existenz meines Verlages habe. Wir haben in den vergangenen Jahren so erfolgreich Bücher produziert und verkauft, dass wir genügend Rücklagen haben und ein paar Wochen, auch ein paar Monate überleben können. 30 Jahre nach der Gründung des Verlages ist die aktuelle Lage auch für uns eine große Herausforderung. Doch ich bin sicher, dass der Verlag überlebt, wenn auch nicht ohne Blessuren. Ich schreibe diese Zeilen aus Solidarität mit all denen, die in den vergangenen Jahren dazu beigetragen haben, dass sich das literarische Leben in Deutschland in wunderbar vielfältiger Weise entwickelt hat.

    Das literarische Leben findet heute im privaten Kreis, in den Wohn- und Kinderzimmern bei Ihnen zuhause statt. Wenn Sie selbst lesen oder Ihren Kinder vorlesen. Es wäre schön, wenn Sie einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass nach der Krise auch wieder ein literarisches Leben im öffentlichen Raum stattfinden kann. Das wird es nur geben, wenn es dann noch eine Vielzahl an Verlagen und Buchhandlungen gibt. 

    Ich wünsche Ihnen alles Gute. Und bleiben Sie gesund.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans Weingartz 


    +++ 24.  März 2020
    Karin Posth gewinnt 3. Preis im 7. Landschreiber-Wettbewerb

    Mit ihrem Beitrag "Flucht auf dreierlei Art" hat Karin Posth in der Sparte Lyrik den 3. Preis des 7. Landschreiber-Wettbewerbs gewonnen. Der Preis wurde im November 2012 erstmals ausgeschrieben und vom Sprachwissenschaftler und Hochschullehrer Dr. Klaus Siewert gegründet.
    Herzlichen Glückwunsch!


    +++ 19. März 2020
    Stefan Padbergs Pyrenäenbuch als E-Book

    Stefan Padbergs Buch über seine Pyrenäenquerung im Sommer 2019, das im Februar 2020 unter dem Titel Pyrenäen Protokoll - Rennrad, Zelt und 26 Pässe erschienen ist, können Sie nun auch als E-Book beim Verlag erwerben. Sie haben die Wahl zwischen einer EPUB-, MOBI-, AZW3- oder PDF-Datei. Das E-Book kostet 9,80 €. Hier finden Sie die Lieferbedingungen für E-Books.


    +++ 13. März 2020
    Neuerscheinung

    Wolfgang Uster erzählt. So knapp gesagt, hört es sich einfach an, doch besinnlich, behaglich oder gar gemütlich ist es schon mal gar nicht. Die in "Erfelyk" gesammelten Erzählungen, Satire, Kurzgeschichten setzen sich bunt, auch mal beißend und gelegentlich als dunkel umwölktes "Nichtgeheures" in Szene, die literarischen Essays führen die Leser durch konzentriertes, dabei von Empathie geleitetes Sezieren weltweiter Verhaltenszumutungen auf das brüchige Eis der Verständigungsmöglichkeiten.
    Wolfgang Uster: Erfelyk, Hardcover mit Schutzumschlag, 174 Seiten, 18,80 €, ISBN 978-3-947759-40-8


    +++ 11. März 2020
    Coronavirus


    +++ 8. März 2020
    Jubiläumsveranstaltung: 30 Jahre Kid Verlag

    Das Back Office Bonn (BOB) war am Nachmittag des 8. März 2020 bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Gäste folgten einer Einladung zu Kaffee und Kuchen anlässlich des 30. Geburtstages des Kid Verlages. Unter den Gästen waren zahlreiche AutorInnen, einige hatten eine weite Anfahrt hinter sich, um an der Jubiläumsveranstaltung teilzunehmen. Nach einer Begrüßung durch Verleger Hans Weingartz lasen einige Gäste - nicht eigene, sondern fremde Texte. Anette und Markus Schnurpfeil, die Betreiber des BOB, sorgten für eine angenehme Atmosphäre, heiße und kalte Getränke und leckeren Kuchen. Vielen Dank!

    Bilder von der Jubiläumsveranstaltung im Back Office Bonn. Es lasen (u.a.):
    Ellen Klandt, Günter Detro, Inge Brenne- Markner,
    Robert Goepel, Maria Uleer und Steffi Endemann
    Fotos: Tim Weingartz


    +++ 29. Februar 2020
    Wachtberger Kugel: Finale Grande

    Der in den Jahren 2017 bis 2019 erfolgreiche Wettbewerb »Wachtberger Kugel - Preis für komische Lyrik« geht mit einem großen Finale am 16.April 2020 zu Ende. Hunderte von Autoren mit rund 2000 Gedichten aus Deutschland, dem deutschsprachigen Raum und auch aus dem Ausland hatten sich in den letzten Jahren für den ausgelobten Literaturpreis mit ihren Einsendungen beworben und Wachtberg als kleine, aber feine Kulturgemeinde überregional bekannt gemacht.  Herbert Reichelt war Erfinder und ‚spiritus rector‘ der literarischen Erfolgsgeschichte, betätigte sich mit Buchveröffentlichungen selbst als satirischer Lyriker und managte als Vorsitzender des  Vereins „DiWa“ e.V. (Dichtung in Wachtberg) die über das ganze Jahr verteilte Arbeit zur Durchführung des Wettbewerbs.  Nach Herbert Reichelts Tod im Jahr 2019 hat sich der Verein inzwischen aufgelöst und damit auch das Ende des Lyrik-Wettbewerbes beschlossen. Beim Finale im April 2020 werden Preisträger früherer Jahre Reichelts, aber auch ihre eigenen satirischen Texte vortragen und damit den Gründer und Ideengeber des Preises ehren. Zwischen den Vorträgen gibt es jazzige Improvisationen am Klavier. 

    Beginn: 19 Uhr - Einlass: 17.30 Uhr
    Ticket: 12 €
    Ort: Drehwerk-17/19 | Töpferstr. 17-19 | 53343 Wachtberg


    +++ 25. Februar 2020
    Einladung zur Jubiläumsfeier des Kid Verlags

    Am Sonntag, 26. Januar 2020, ist der Kid Verlag 30 Jahre alt geworden. Ein Grund zum Feiern. Das soll am 8. März um 16 Uhr im Back Office Bonn in der Dorotheenstr. 5 bei Kaffee und Kuchen und (kurzen) Lesungen geschehen. 

    Zu dieser Geburtstagsfeier möchte ich Sie ganz herzlich einladen. Ein Programm im klassischen Sinn ist für die Veranstaltung nicht geplant, anwesende Gäste sind aber eingeladen, wenn sie denn Lust haben, einen kurzen Text vorzutragen (2 bis 3 Minuten). Keinen eigenen Text, sondern den Text, der ihnen bei der Lektüre von Büchern aus dem Kid Verlag am besten gefallen hat, über den sie am lautesten gelacht haben oder der sie am meisten beeindruckt hat. Sind Sie dabei? Ich würde mich freuen.

    Hans Weingartz

    +++ 24. Februar 2020
    Neuerscheinungen

    »Nichts geht mehr im Rheinland«, schreibt der Bonner Metereologe Karsten Brandt – »dies gilt nicht nur im Hinblick auf die angespannte Verkehrssituation, die uns Tag für Tag begleitet, sondern auch in Sachen Luftaustausch. Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis befinden sich allzu häufig unter einer ›Glocke‹, einer sogenannten Inversion, die für hohe Feinstaubwerte in der Region sorgt.« Was tun? 
    Karsten Brandt: Deckel drauf! Die Luft im Rheinland und wie sie endlich besser wird!, Hardcover, 120 S., mit zahlreichen Fotografien und Grafiken, 16,00 €, Februar 2020, ISBN 978-3-947759-18-7

    ***

    Ein Jahr nach seiner Alpenquerung, die Stefan Padberg unter dem Titel 50 Jahre, 50 Pässe beschrieben hat, fährt der Autor quer über die Pyrenäen - vom Atlantik bis zum Mittelmeer.
    Stefan Padberg: Pyrenäen Protokoll - Rennrad, Zelt und 26 Pässe, 121 Seiten, mit zahlreichen Grafiken und Fotos, 14,80 €, Februar 2020, ISBN 978-3-947759-44-6


    +++ 24. Februar 2020
    Lohmarer Literaturtag

    Im Rahmen der Lohmarer Kulturtage 2020 findet am Sonntag, 5. April 2020, der Lohmarer Literaturtag (LoLiTa) statt. Regionale Verlage, darunter der Kid Verlag,  präsentieren ihre Neuerscheinungen, und es gibt für die BesucherInnen Lesungen und Workshops. Im Lesezelt 1 liest Maria Uleer um 12 Uhr Geschichten aus Die Turbulenzen des Herrn Rogalla.
    Der Eintritt ist frei.
    Ort:  Jabachhalle, Donrather Dreieck 1, 53797 Lohmar


    +++ 29. Januar 2020
    Stefan Padbergs Bericht über seine Alpenquerung als Podcast

    Stefan Padbergs Bericht über seine Alpenquerung, vergangenes Jahr als Book on Demand im Kid Verlag unter dem Titel 50 Jahre, 50 Pässe. Meine Reise über die Alpen erschienen, können Sie sich nun auszugsweise als Podcast anhören. Es liest Stefan Padberg selbst. Sie finden den Podcast in Regines Radsalon, in einem anderen Podcast unterhält sich die Salonbetreiberin, Regine Heidorn,  mit "Floki" über Stefan Padbergs Buch. Ein Video über die Tour gibt es seit vergangenem Jahr auf Youtube.

    Ein neues Buch von Stefan Padberg über seine Pyrenäenquerung im Sommer 2019 erscheint im Februar 2020 unter dem Titel Pyrenäen Protokoll - Rennrad, Zelt und 26 Pässe.


    +++ 24. Januar 2020
    Neuerscheinungen

    Das reich illustrierte Kinderbuch Karlis Kartons ist ein Loblied auf die Grenzenlosigkeit der Fantasie - auf diesen einzigartigen Schatz, der auch alltägliche Kleinigkeiten zu einem spannenenden Abenteuer werden lässt.
    Katja Welcker (Text) / Eva Künzel (Illustrationen): Karlis Kartons
    120 Seiten, Hardcoverumschlag, 16,80 €, ISBN 978-3-947759-41-5

    ***
    Auf 74 Seiten vermittelt 30 Jahre Kid Verlag Informationen zur Verlagsgeschichte und zum Verlagsprogramm. Die Leserinnen und Leser können sich ein Bild davon machen, wie sich im Laufe von drei Jahrzehnten die Verlagstätigkeit verändert und entwickelt hat.
    Hans Weingartz: 30 Jahre Kid Verlag
    74 Seiten, mit zahlreichen Grafiken und Fotografien, 9,80 €, ISBN 978-3-947759-43-9


    +++ 21. Januar 2020
    Frühjahrsprogramm des Kid Verlages

    Spannende und unterhaltsame Neuerscheinungen bietet das diesjährige Frühjahrsprogramm des Kid Verlages: einen belletristischen Titel, zwei Sachbuchtitel, drei Regionalia und ein reich illustriertes Kinderbuch. Daneben erscheinen in diesem Frühjahr und Sommer zahlreiche interessante Books on Demand im Kid Verlag.

    Belletristik

    Sachbuch  Regionalia Kinderbuch



    +++ 18. Januar 2020
    Neuerscheinung

    Als  Book on Demand im Kid Verlag ist von Jack Gerard, das sind Geraldine Ahrens und Günter Strobl,  Verschleppt - Im Netz der Delphinräuber erschienen. Das Buch kann beim Verlag bestellt werden.
    Jack Gerard: Verschleppt - Im Netz der Delphinräuber
    305 Seiten, mit Zeichnungen von Klaus Strobl, 14,00 €, ISBN 978-3-947759-39-2


    +++ 1. Januar 2020
    Hans Weingartz erhält Wikiläum-Verdienstorden in Rubin

    Für 15 Jahre Mitarbeit bei Wikipedia hat heute Kid-Verleger Hans Weingartz den Wikiläums-Verdienstorden in Rubin erhalten. Er bekommt damit zusammen mit zwei anderen Autoren als erster die  höchste Auszeichnung für die ehrenamtliche Arbeit im Dienst der Verbesserung der Enzyklopädie.

    Hans Weingartz hat seit 2005 unter dem Namen Leonce49 zahlreiche Textbeiträge und Fotografien zur Enzyklopädie beigesteuert. Darunter befinden sich Seiten, die als exzellente oder lesenswerte Seiten ausgezeichnet worden sind. Diese Seiten wurden von ihm angelegt oder für diese Seiten hat er wesentliche Teile formuliert und illustriert. Das gilt beispielsweise für die Seiten über den Alten Friedhof Bonn, das Doppelgrab von Oberkassel, die Beethovenhalle und Terezin/ Theresienstadt.

    Andere Beiträge, zu denen Hans Weingartz wesentliche Beiträge geleistet hat, sind z.B. das Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Eulogius Schneider, Georg Büchner, Woyzeck und KZ Theresienstadt. Einen Überblick über die Wikipedia-Beiträge von Hans Weingartz gibt es hier, für die Bildbeiträge hier.


    +++ 24. Dezember 2019

    Liebe Leserinnen und Leser!

    Ich möchte mich bei Ihnen für Ihr Interesse an meinem Verlag im zurückliegenden Jahr ganz herzlich bedanken.

    Der Blick zurück auf die vergangenen zwölf Monate ist für mich nicht ungetrübt. Was die Auflage und die Buchverkäufe angeht, ist 2019 erneut ein sehr erfolgreiches Jahr. Doch leider hat der Verlag durch den Tod von Herbert Reichelt im Juli dieses Jahres einen seiner kreativsten Autoren verloren. Er hinterlässt eine Lücke, die sich nicht schließen lässt. 

    An Herbert Reichelt werden wir auch dann denken, wenn es im kommenden Jahr einen Grund zum Feiern gibt: 2020 wird der Kid Verlag 30 Jahre alt! Dieser Geburtstag soll für mich als Verleger ein ganz besonderer Ansporn sein, Ihnen, den Leserinnen und Lesern, im kommenden Jahr ein spannendes und unterhaltsames Programm zu bieten. Sie dürfen sich im ersten Halbjahr 2020 auf neue belletristische und regionale Titel, ein Sachbuch und – passend zum 30. Geburtstag - ein wunderbar illustriertes Kinderbuch freuen. Stehen seit rund 10 Jahren belletristische und regionale Titel im Zentrum des Verlagsprogramms, so war das vor 30 Jahres anders: das Programm bestand aus Kinder- und Jugendbüchern und Sachbüchern , die sich mit dem Leben und den Rechten von Kindern und Jugendlichen beschäftigen. Karlis Kartons, so heißt der Titel des Kinderbuches von Katja Welcker mit Illustrationen von Eva Künzel, das im Februar 2020 erscheint, soll an die Wurzeln des Kid Verlages erinnern.

    Den 30. Geburtstag möchte ich auch mit Ihnen zusammen feiern. Eine Einladung zur Geburtstagsfeier erhalten Sie am Beginn des kommenden Jahres.
    Am Ende dieses Jahres möchte ich Ihnen nun frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr wünschen.

    Hans Weingartz


    +++ 14.  Dezember 2019
    Katharina Körting gewinnt "Sonderpreis der Berner Bücherwochen 2019 für den besten Essay"

    Katharina Körting  (Rotes Dreieck) hat mit dem Text  Zwischen Chance und Risiko: Der Mensch ist dem Risiko der Freiheit unterworfen heutein der Kulturmühle Berne den "Sonderpreis der Berner Bücherwochen 2019 für den besten Essay" gewonnen. Der ausgezeichnete Text ist in der Anthologie Heimat.Menschheit (Geest Verlag 2019) erschienen.

    Herzlichen Glückwunsch!


    10. Dezember 2019
    Matthias Tonon gewinnt Bad Godesberger Literaturwettbewerb


    Matthias Tonon liest seine Erzählung Am frühen Morgen
    Acht von der Jury ausgewählte AutorInnen haben heute im Haus an der Redoute in Bonn-Bad Godesberg auf der Abschlussveranstaltung des 9. Bad Godesberger Literaturwettbewerbs ihre eingereichten Wettbewerbstexte gelesen. Im Anschluss erhielten die drei 3 GewinnerInnen die Preise der Jury. Die diesjährigen PreisträgerInnen sind Matthias Tonon (1. Preis),  Daniela Chmelik mit der Erzählung Kosmos (2. Preis) und Renate Aichinger mit #seelen:entsorgen (3. Preis). Katja Schraml erhielt für Wi(e)derwanderstand den Publikumspreis.


    +++ 8. Dezember 2019
    8. Küdinghovener Literaturnachmittag

    Zum 8. Küdinghovener Literaturnachmittag präsentierten fünf AutorInnen ihre Neuerscheinungen, und das Team der Bücherei St. Gallus sorgte auch dieses Jahr ür eine  vorweihnachtliche Atmosphäre mit Kaffee und Kuchen für die BesucherInnen in der Veranstaltungspause.

    Verleger Hans Weingartz + Ursula Kosser, die ihr Buch Der Yoga-Hype vorstellte
    und mit dem Publikum eine Yoga-Übung machte
    (Foto: Tim Weingartz)

    Vielen Dank den AutorInnen für die Lesungen. Vielen Dank dem Bücherei-Team für die angenehme Atmosphäre.



    +++ 26. November 2019
    Kid-AutorInnen auf Shortlist der Berner Bücherwochen

    Gleich zwei Kid-AutorInnen haben es auf die Shortlist der Berner Bücherwochen geschafft. Katharina Körting  (Rotes Dreieck) ist mit dem Text  Zwischen Chance und Risiko: Der Mensch ist dem Risiko der Freiheit unterworfen vertreten, Wolfgang Uster (Früher war alles besser), dessen Sammelband Erfelyk im Frühjahr 2020 im Kid Verlag erscheint, mit Die Bedürftigen. Die Schlussveranstaltung mit den Lesungen der 12 für die Shortlist ausgewählten AutorInnen und der anschließenden Preisverleihung findet in der Kulturmühle Berne am 14.12.2019 statt. Beginn: 18.30 Uhr.


    +++ 15. November 2019
    Neuerscheinung

    Die 4. Folge der von Norbert Flörken herausgegebenen Reihe historischer Reiseberichte vom Rhein kann ab heute beim Verlag bestellt werden:
    Norbert Flörken (Hrsg.): Joseph Gregor Lang: Reise auf dem Rhein von Mainz bis Andernach 1789
    202 S., Hardcover, 14,80 €, November 2019, ISBN 978-3-947759-38-5 


    +++ 12. November 2019
    Programm der 4. Bonner Buchmesse

    Wir möchten Sie einladen zur diesjährigen Bonner Buchmesse. 35 AusstellerInnen präsentieren  in den Räumen der Brotfabrik ihre Neuerscheinungen. BonnBuch 2019 bietet die Möglichkeit, AutorInnen aus Bonn und der Region kennenzulernen. An den Buchständen und bei Lesungen. Eine Neuerung bietet Ihnen die diesjährige Messe: Sie können Lesungen nicht nur am Tag der Messe besuchen, sondern auch am Donnerstag- und Freitagabend vor der Messe. Der Eintritt zur Messe und zu den Lesungen ist frei. Hier das Programm:

    Lesung in der Gertrudis-Kapelle des Frauenmuseums, Im Krausfeld 10 in der Bonner Nordstadt (Altstadt)
    am Donnerstag, 21.11.2019 ab 18.30 Uhr
    Schwerpunkt: Krimi

    • Susanne Klein: Sperrgebiet
    • Maria Reinartz: Die Sieg siegt immer
    • Heribert Weishaupt: Tödliche Dunkelheit


    Lesung im Café des Back Office Bonn (B.O.B), Dorotheenstr. 5, in der Bonner Nordstadt (Altstadt)
    am Freitag, 22.11.2019 ab 18.30 Uhr
    Schwerpunkt: Roman/Liebesroman

    • Ellen Klandt: Nach-Klang
    • Ulrike Maria Hund: Lilli und der Schwan
    • Katharina Lankers: Woanders blühen die Kastanien
    Moderation: Markus Schnurpfeil

    Lesungen auf der BonnBuch im Theatersaal der Brotfabrik, Kreuzstraße 16 in Bonn-Beuel
    am Sonntag, 24.11.2019
    13.30 Uhr    -     Karin Büchel: Das Wäldchen
    14:00 Uhr    –    Andrea Lienesch: Elfenalarm
    14.30 Uhr    –    Stefanie Endemann: Kunst
    15:00 Uhr    –    Harald Gesterkamp: Rückkehr nach Schapdetten
    15.30 Uhr    –    Iris Schürmann-Mock: Frauen sind komisch – Kabarettistinnen im Porträt
    16:00 Uhr    –   Herbert Pelzer: Knollenland

    BonnBuch 2019 findet am 24. November 2019 in den Räumen der Brotfabrik in Bonn-Beuel von 13 Uhr bis 18 Uhr statt.

    Im Netz: BonnBuch


    +++11. November 2019
    Günter Detro gewinnt Kurzgeschichtenwettbewerb

    Kid-Autor Günter Detro hat bei dem diesjährigen Kurzgeschichtenwettbewerb des Magazins VITAL den ersten Platz mit seiner Erzählung Der Verdacht belegt! 170 TeilnehmerInnen haben sich mit Texten beteiligt. Der Preis: eine Skulptur des Malers und Designers Otmar Alt.

    Wir gratulieren herzlich! 


    +++ 17. Oktober 2019
    Programm des 8. Küdinghovener Literaturnachmittags

    Zum 8. Mal findet in diesem Jahr der Küdinghovener Literaturnachmittag statt. Autorinnen und Autoren des Kid Verlages präsentieren ihre Neuerscheinungen. Lesen werden diese fünf AutorInnen:
     


    Zeit: 8. Dezember 2019 - Beginn: 15 Uhr - Ende: 18 Uhr
    Ort: Bücherei Sankt Gallus, Gallusstr. 11 - 13, 53227 Bonn - Küdinghoven
    Der Eintritt ist frei.


    +++ 11. Oktober 2019
    9. Bad Godesberger Literaturwettbewerb

    Die Abschlussveranstaltung des 9. Bad Godesberger Literaturwettbewerbs mit der Verleihung der Preise der Jury an die 3 GewinnerInnen und des Publikumpreises findet am 10. Dezember 2019 im Haus an der Redoute, Kurfürstenallee 1 a, 53173 Bonn-Bad Godesberg, statt. 

    Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Lesen werden neun AutorInnen:

    • Renate Aichinger (Wien): #seelen:entsorgen
    • Daniela Chmelik (Hamburg): Kosmos
    • Sven Armin Domann (Güstrow): Ypres 1918 - 2018 - und weitere Gedichte
    • Klaus Gottheiner (Trier): Der erste und der letzte Orfuchs
    • Marc Lunghuß (Berlin): Magie und Sachlichkeit
    • Helmut Michael Schmid (München): Langsame Einkehr
    • Oswald Scholler (Klagenfurt): Feuersturm
    • Katja Schraml (Berlin): Wi(e)derwanderstand
    • Matthias Thonon (München): Am frühen Morgen


    In den vergangenen Jahren ist die Anthologie zum Wettbewerb erst einige Monate später erschienen. Das wird dieses Jahr anders sein! Die neue Anthologie mit den Texten der neun AutorInnen, die am 10. Dezember in Bad Godesberg lesen, erscheint zur Abschlussveranstaltung. Ansonsten bleibt alles beim Alten: Das Buch erscheint im Kid Verlag, es wird den Titel des Textes tragen, der von der Wettbewerbsjury den 1. Preis erhält, und Herausgeberin ist Barbara Ter-Nedden.


    +++ 5. September 2019
    Ingeborg Brenne-Markner gewinnt Postpoetry.NRW Preis

    Mit ihrem Gedicht "In Großmutters Sommer" gewinnt die Kid-Autorin Ingeborg Brenne-Markner zum zweiten Mal nach 2016 den Postpoetry.NRW Preis für Lyrik.

    Wir gratulieren herzlich!


    +++ 4. September 2019
    Heinrich Brodeßer feiert 90. Geburtstag

    Kid-Autor Heinrich Brodeßer feiert heute seinen 90. Geburtstag. Mit seinen Bonner Impressionen und dem Kunstbildband Die Eifel im Bild hat er das Programm des Kid Verlages ganz wesentlich bereichert. 

    Heinrich Brodeßer geht auch in hohem Alter seiner Passion, dem Zeichnen, nach. Die Motive für sein Werk findet er nach wie vor in seiner Heimat, deren Geschichte er in den vergangenen Jahrzehnten intensiv erforscht hat. Die Ergebnisse seiner Arbeit wurden in zahlreichen Publikationen veröffentlicht.

    Herzlichen Glückwunsch, lieber Heinrich!


    +++ 16. August 2019
    Lesung im Robbenzentrum

    Mit Jori taucht ab möchte die Autorin Claudia Könsgen einen Beitrag zur Robbenrettung leisten. In ihrem Buch geht es um die junge Robbe Jori, die von den Wellen auf die Insel Föhr getragen wurde und mit Hilfe der Möwe Margit und des Wattwurms Hauke versucht, vor Eintreffen der Flut zurück zu ihren Eltern zu gelangen.

    Der Erlös des Buches kommt dem Robbenzentrum Föhr zu Gute. Das hat sich zur Aufgabe gemacht, junge verwundete Robben zu retten und aufzupeppeln. So wurde am 10. August 2019 in Goting ein erschöpfter und verwundeter Seehundjunge gesichtet. Das Seehundzentrum gab dem Kleinen den Namen „Jori“.

    Am Samstag, den 17. August, um 13:00 Uhr findet eine Mini-Lesung der Autorin beim Tag der offenen Tür im Robbenzentrum Föhr statt.


    +++ 12. August 2019
    TextProbe

    Die von Gerd Engel moderierte Offene Autorenbühne TextProbe des Vereins Rheinbach Liest in Kooperation mit der Buchhandlung Kayser und der Öffentlichen Bücherei St. Martin gibt schreibenden Menschen von 14-99 Jahren aus der "Köln-Bonner-Literaturbucht" die Gelegenheit, Kurzgeschichten, Erzählungen, Gedichte, einen Romanauszug, Lieder, Essays oder kabarettistische Texte bis zu Slam-Poetry vorzutragen. Die Texte müssen nicht veröffentlicht sein. Die Vortragszeitzeit beträgt in der Regel 10 Minuten. Dazu gibt es stets ein kurzes Nachgespräch mit dem Moderator. Dabei besteht auch Gelegenheit, auf Veröffentlichungen und den abendlichen Büchertisch hinzuweisen.

    Die nächste TextProbe findet am  9. September 2019 um 19:30 Uhr im Hans-Schmitz-Haus (Glaspavillon an der Villeneuver Straße neben der Glasfachschule) in Rheinbach statt. AutorInnen, die dabei ihren Text vorstellen möchten, können sich an Gerd Engel wenden: gerd.engel@rheinbach-liest.de


    +++ 09. August 2019
    Wachtberger Kugel 2020 muss abgesagt werden

    Nach dem Tod von Herbert Reichelt, dem "Erfinder und Macher" der »Wachtberger Kugel – Preis für komische Lyrik«, ist die organisatorische Durchführung für die im Januar 2020 anvisierte Preisverleihung leider unmöglich. Es wird in den nächsten Wochen über die Zukunft des Literaturwettbewerbs entschieden.


    +++ 24. Juli  2019
    Kid-Autor Herbert Reichelt ist tot

    Gestern erhielt ich die Nachricht, dass Herbert Reichelt nach langer und schwerer Krankheit verstorben ist. 

    Herbert Reichelt wurde 1951 in Herne geboren und ist dort im tiefen Ruhrgebiet aufgewachsen. Nach dem Studium der Sozialwissenschaften und der Mitarbeit in einigen Forschungsprojekten an der Bochumer Ruhr-Universität war er ab 1983 in verschiedenen Funktionen für das Wissenschaftliche Institut der AOK und den AOK-Bundesverband tätig. Ab 2008 war er Vorsitzender des Vorstandes des AOK-Bundesverbandes.

    Viel zu spät, seit 2012 war Herbert Reichelt schriftstellerisch unterwegs. Im Jahre 2014 erschien sein erster Lyrikband (»Gedanken verloren«), 2016 der zweite (»Pfleimenbäume und andere Gedichte«), 2017 schließlich der dritte (»Der Kuss des Delta«); im Herbst 2015 kam der erste Kriminalroman heraus (»Bochumer Mörderwoche«); weitere Veröffentlichungen von Kurzkrimis und Gedichten sind in Anthologien und Periodika (v.a. in »So bunt wie das Leben«) erschienen. Allzu gerne hätte Herbert Reichelt noch seinen neuesten Gedichtband in Händen gehalten. Dazu kam es leider nicht. Der Band erscheint unter dem Titel »Aus der Reimmühle« in Kürze im Kid Verlag.

    Mehrfach errang Herbert Reichelt mit seinen Gedichten und Geschichten Preise bei Literatur-Wettbewerben. Im Mai dieses Jahres hinderte ihn seine schwere Krankheit nicht, sich um den „17. Ennigerloher Dichtungsring“ zu bewerben. Er kam auf den zweiten Platz.

    Herbert Reichelt war Mitbegründer und Motor des Literaturwettbewerbs »Wachtberger Kugel – Preis für komische Lyrik«, der seit 2017 jährlich auf der Kleinkunstbühne des Drehwerk 17/19 in Adendorf in der Gemeinde Wachtberg ausgetragen wird. Bei den bisher drei erschienenen Anthologien, zuletzt bei der Anthologie Die besten Kugel-Schreiber 2019 - »Wachtberger Kugel – Preis für komische Lyrik«, mit ausgewählten Beiträgen von Wettbewerbseinsendungen war er Mitherausgeber.

    Der Kid Verlag verliert mit Herbert Reichelt einen kreativen und hoch geschätzten Autor. Ich verliere einen Gesprächspartner, von dem ich viel über Lyrik und ganz besonders komische Lyrik gelernt habe, und einen Freund. Mein Mitgefühl gilt Herberts Frau und seinen beiden Söhnen.

    Hans Weingartz


    +++ 11. Juni 2019
    Förderprogramm für NRW-SchriftstellerInnen

    „1:1“, das 2018 gestartete Mentoring-Programm für NRW-(Nachwuchs-)SchrifstellerInnen, geht in die zweite Runde: Kurz bevor die beiden Teams des ersten Jahrgangs die Veranstaltungen in Düsseldorf und Bonn die Ergebnisse ihrer einjährigen Zusammenarbeit vorstellten, wurde die Ausschreibung 2019/20 veröffentlicht.
    Die neuen Mentoren sind Martin Baltscheit (Kinderbuch) für das Literaturbüro NRW in Düsseldorf und Gunther Geltinger (Roman) für das Literaturhaus Bonn. Bewerbungen interessierter (Nachwuchs-)AutorInnen werden ab sofort bis zum 30.6.2019 entgegengenommen beim Literaturhaus Bonn | Bottlerplatz 1 | 53111 Bonn


    +++ 3. Juni 2019
    Ausschreibung für Wachtberger Kugel - Preis für komische Lyrik

    Deutschsprachige AutorInnen sind dazu aufgerufen, bis zum 31. August 2019 komische Gedichte  zum Wettbewerb um die Wachtberger Kugel einzureichen. Die Ausschreibung für den Wettbewerb finden Sie hier.


    +++ 15. Mai 2019
    Kid-AutorInnen erfolgreich

    Sechs AutorInnen bewarben sich am 10. Mai 2019 um den „17. Ennigerloher Dichtungsring“. Mit dabei die beiden Wachtberger Autoren Herbert Reichelt und  Monika Clever, die mit Gedichten in den bisher erschienenen drei Bänden der besten Kugel-Schreiber vertreten ist - zuletzt in Die besten Kugel-Schreiber 2019 - »Wachtberger Kugel – Preis für komische Lyrik«.  Monika Clever hat den diesjährigen „Ennigerloher Dichtungsring“ gewonnen, Herbert Reichelt teilt sich mit der Ratinger Autorin Elisabeth Kuhs den zweiten Platz. 
    Herzlichen Glückwunsch!
    Einen Bericht über die Veranstaltung finden Sie hier.


    +++ 1. Mai 2019
    BonnBuch mit neuer Internetseite

    BonnBuch hat eine neue Internetseite. Sie finden Sie unter www.BonnBuch.org. Die 4. Bonner Buchmesse - BonnBuch 2019 findet am 24. November 2019 statt. Wie in den vergangenen Jahren beginnt die Buchmesse um 13:00 Uhr in der Brotfabrik, Kreuzstr. 16, Bonn  53225. Teilnahmebedinungen und Anmeldeformulare finden Sie auf der Internetseite.


    +++ 1. Mai 2019
    "Die doppelt gekrönte Prinzessin" erscheint später

    Für den Juni 2019 haben wir als Neuerscheinung im Kid Verlag Die doppelt gekrönte Prinzessin von Lisa Sommerfeldt (Text) und Krista Burger (Zeichnungen) angekündigt. Das Bilderbuch für Kinder wird voraussichtlich im Herbst 2019 erscheinen.


    +++ 9. April 2019
    Limerick des Jahres 2018

    Deutsche-Limericks.de, eine Sammlung deutschsprachiger Limericks, hat ein Kurzgedicht von Herbert Reichelt zum Limerick des Jahres 2018 gekürt. 
    Herzlichen Glückwunsch!


    +++ 22. März 2019
    Neuerscheinung

    Ein neues Buch kann ab heute beim Verlag bestellt werden:

    Michael Wenzel: Dorfmenschen Menschendorf
    168 Seiten, mit 12 Zeichnungen von Gerhard Springer, Hardcover, 14,80 €, März 2019, ISBN 978-3-947759-14-9 


    +++ 22. März 2019: 
    Frühjahrsprospekt online

    Der Verlagsprospekt des Kid Verlages mit dem Frühjahrsprogramm ist online. Als Print schicken wir Ihnen den Prospekt portofrei auf Wunsch gerne zu.


    +++ 13. März 2019
    Ausschreibung für 9. Bad Godesberger Literaturwettbewerb

    Deutschsprachige AutorInnen sind dazu aufgerufen, bis zum 31. Juli 2019 Texte zum 9. Bad Godesberger Literaturwettbewerb einzureichen. Die Ausschreibung für den Wettbewerb finden Sie hier.


    +++ 21. Februar 2019
    Neuerscheinungen

    Zwei neue Books on Demand im Kid Verlag können ab heute beim Verlag bestellt werden:

    Max-Rudolf Müller: Zu Ehren des Philosophen Johannes Heinrichs mit einem Anhang zur Philosophie von Karl Jaspers: „Geschichte und Geschichtlichkeit“ bei Karl Jaspers
    116 Seiten, 12,00 €, Februar 2019, ISBN 978-3-947759-19-4

    Winand Kerkhoff: "Wachet und Betet" - 40 Jahre St. Cassius-Florentius-Bruderschaft an der Münsterbasilika zu Bonn
    41 Seiten, Brosch., 10,00 €, mit zahlreichen Fotos, Februar 2019, ISBN 978-3-947759-17-0


    +++ 21. Februar 2019
    Stefan Padberg auf Tour

    In den nächsten Wochen ist Stefan Padberg on Tour. An vier Orten stellt er sein Buch 50 Jahre, 50 Pässe. Meine Reise über die Alpen vor und präsentiert dabei die schönsten Fotos von seiner Alpenquerung. 
    Hier die Tourdaten:
    12.3. 19:30h , Bonn, NatürlichRad
    5.4. 19:00h Düsseldorf, Schicke Mütze
    16.5. 20:00h Bonn, Radladen Rückenwind
    22.5. 15:00h Krälingen / Eifel, Alte  Krähe


    +++ 18. Februar 2019
    KNV meldet Insolvenz an

    In der vergangenen Woche, am 14. Februar 2019, hat die Geschäftsführung von Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) beim Amtsgericht Stuttgart Insolvenzanträge gestellt.  Das Unternehmen ist der größte Buchgroßhändler mit der Funktion eines Barsortiments im deutschsprachigen Raum. Für den Buchhandel und die Verlage ist die Nachricht „ein Paukenschlag“, weil durch ein Ende der Dienstleistungen, die KNV anbietet, das System des deutschsprachigen Buchhandels gefährdet ist. KNV beliefert über 5000 Buchhandlungsfilialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und garantiert die Übernachtlieferung von bestellten Büchern.

    Durch den Insolvenzantrag ist auch der Kid Verlag zum Gläubiger geworden und wird voraussichtlich nur einen Restbetrag der Schulden in dreistelliger Höhe, die KNV bei dem Verlag hat, zurückerhalten.

    Eine gute Nachricht für den Buchhandel und für die KundInnen ist die, dass KNV auch nach dem Insolvenzverfahren die Geschäfte weiterführt - in der Hoffnung, dass es eine Lösung für das Unternehmen gibt. Das hat für den Kid Verlag zur Folge, dass auch heute Neuerscheinungen von KNV bestellt wurden und die Bücher morgen von uns ausgeliefert werden - in der Hoffnung, dass diese Bestellung irgendwann - trotz Insolvenzverfahren - bezahlt wird.

    Und dann gibt es da für uns doch noch eine positive Folge des Insolvenzverfahrens: Bestellungen von Buchhandlungen häufen sich seit der vergangenen Woche. Buchhandlungen, die bisher nicht unsere Kunden waren, bestellen nun direkt bei der Verlagsadresse und können sicher sein, beliefert zu werden


    +++ 21. Januar 2019
    Wachtberger Kugel 2019

    Am vergangenen Samstagabend, 19.1.2019, boten sechs AutorInnen aus Deutschland und Österreich dem Publikum im Drehwerk 17|19 in Wachtberg-Adendorf ein höchst unterhaltsames Programm. Von der Jury des Wettbewerbs Wachtberger Kugel - Preis für komische Lyrik waren zum Vortrag auf der Bühne eingeladen:
     

    • Dieter Brandl (Wien)
    • Monika Clever (Wachtberg)
    • Eberhard Gast (Berlin)
    • Elisabeth Kuhs (Ratingen)
    • Martin Möllerkies (Hamburg) und
    • Manfred Rothengatter (Andernach)


    Am Ende der Veranstaltung präsentierten Dieter Dresen und Herbert Reichelt die GewinnerInnen: Eberhard Gast konnte mit seinen Gedichten die Jury in besonderer Weise überzeugen und gewann den ersten Preis der Jury. Den zweiten Preis belegte hier - wie schon im Vorjahr - Elisabeth Kuhs. Den dritten Preis der Jury gewann Manfred Rothengatter. Beim Publikum kam mit seinem Vortrag am besten Manfred Rothengatter an. Er gewann den ersten Publikumspreis. Den zweiten Preis holte sich die Vorjahressiegerin Elisabeth Kuhs. Den dritten Publikumspreis  konnte Monika Clever gewinnen.

    Hier ein Gedicht, das Manfred Rothengatter in Adendorf vortrug:

    Veganer Metzger

    Vom Blutrausch war ich lang umnachtet;
    hab stets gemeuchelt, stets geschlachtet.
    Als Metzger war ich nie human;
    ab heute töte ich vegan.

    Ich reiß die Rüben aus der Scholle,
    dem Sellerie geht’s an die Knolle.
    Zerhacke gnadenlos Schalotten,
    genauso wie die Frühkarotten.
    Der Weißkohl wird ganz kreidebleich,
    den Typen koch ich mir noch weich.
    Dann geht’s dem Wirsing an den Kragen,
    die Kokosnuss wird aufgeschlagen.
    Kartoffeln stech ich Augen aus,
    reiß Löwenzahn die Zähne raus.
    Enthäutet – werden die Tomaten
    in Öl – noch lebend – angebraten!

    Ist das nicht grausam, welch ein Wahn!
    Es tut mir leid: So ist vegan.

    Wer alle Gedichte der sechs AutorInnen - und weiterer 59 LyrikerInnen lesen möchte, kann das tun. Am 19.1. 2019  ist die Anthologie Die besten Kugel-Schreiber 2019 im Kid Verlag erschienen. Nach den Anthologien 2017 und 2018 liegt damit nun eine Trilogie der besten Kugel-Schreiber vor.

    Dieter Dresen / Herbert Reichelt (Hrsg.): Die besten Kugel-Schreiber 2019 - »Wachtberger Kugel – Preis für komische Lyrik«
    Hardcover, 184 Seiten, 12.- €, Januar 2019, ISBN 978-3-929386-93-6

    Einen Bericht über die Veranstaltung von Volker Jost in der Bonner Rundschau finden Sie hier, auf der Wettbewerbsseite hier.


    +++ 24. Dezember 2018

    Liebe Leserinnen und Leser!

    Am Ende dieses Jahres möchte ich mich bei Ihnen für Ihr Interesse an Büchern aus meinem Verlag ganz herzlich bedanken. 

    Nachdem ich vor sieben Jahren die Verlagsarbeit wieder aufgenommen habe, ist der Verlag stetig gewachsen. Das zeigt sich in der Zahl der verlegten Bücher, den Manuskripten, die dem Verlag angeboten werden, und in den Verkaufszahlen der Bücher. An diesem Erfolg sind viele beteiligt. Nennen möchte ich zuallererst die AutorInnen, dann aber auch GrafikerInnen, IllustratorInnen und LektorInnen. Beteiligt sind aber auch Sie, die LeserInnen, die Bücher aus dem Kid Verlag erworben haben und denen diese Bücher gefallen und  für sie im Bekannten- und Freundeskreis geworben haben.

    Auch im nächsten Jahr möchte ich interessante, spannende und schön gestaltete Bücher verlegen. Bücher, die unterhalten, und Bücher, die aufklären und einen kleinen Beitrag für eine bessere und gerechtere Welt leisten.

    Ich wünsche Ihnen schöne Feiertage und ein gutes neues Jahr.

    Hans Weingartz


    +++ 11. Dezember 2018
    Autorin packt Geschichten, die das Leben schreibt, zwischen zwei Buchdeckel

    Ein Interview mit Marita Bagdahn, Autorin der Anthologie Die Freundin, finden Sie seit heute auf  www.roettgen-online.com


    +++ 2. Dezember 2018
    7. Küdinghovener Literaturnachmittag

    Ein unterhaltsames Literaturprogramm bekamen heute die zahlreichen BesucherInnen des 7. Küdinghovener Literaturnachmittags geboten. Fünf AutorInnen präsentierten ihre Neuerscheinungen, und das Team der Bücherei St. Gallus sorgte für eine  vorweihnachtliche Atmosphäre mit Kaffee und Kuchen für die BesucherInnen in der Veranstaltungspause.

    Verleger Hans Weingartz + 5 AutorInnen, die aus ihren Neuerscheinungen
    gelesen haben (von links): Lina Thiede (Gießen), Monika Lamers (Kircheib), Marita Bagdahn (Bonn), 
    Michael Longerich (Tønder/ Dänemark) und Maria Uleer (St. Augustin)
    (Foto: Alfred Ott)

    Vielen Dank den AutorInnen für die Lesungen. Vielen Dank dem Bücherei-Team für die angenehme Atmosphäre.


    +++ 2. Dezember 2018
    Programm des 7. Küdinghovener Literaturnachmittags

    Heute findet zum 7. Mal der Küdinghovener Literaturnachmittag statt. Fünf Autorinnen und Autoren präsentieren ihre Bücher, die 2018 erschienen sind. Eine Autorin, Ingeborg Brenne-Markner, die ebenfalls eingeladen war, kann aus privaten Gründen leider der Einladung nicht folgen.

    Der 7. Küdinghovener Literaturnachmittag ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Bücherei St. Gallus und dem Kid Verlag. 

    Das Programm des Nachmittags: 
    14.45 Uhr - Einlass
    15.00 Uhr - Begrüßung der Gäste durch Kristin Langer vom Team der Bücherei und Verleger Hans Weingartz. Anschließend lesen die AutorInnen in folgender Reihefolge:


    Die AutorInnen haben ca. eine Viertelstunde Zeit zum  Lesen. Nach der dritten Lesung ist gegen 16 Uhr eine Pause vorgesehen, in der das Team der Bücherei Gebäck, Tee und Kaffee anbietet. In der Pause und auch vor und nach der Veranstaltung können Sie gerne einen Blick in die Neuerscheinungen des Kid Verlages werfen und sich mit Büchern für den Weihnachtstisch versorgen. In der Bücherei gibt es einen Büchertisch mit allen Titeln des Kid Verlages, die im Jahr 2018 erschienen sind.

    Zeit: 2. Dezember 2018 - Einlass: 15 Uhr - Ende: 17 Uhr
    Ort: Bücherei Sankt Gallus, Gallusstr. 11 - 13, 53227 Bonn
    Der Eintritt ist frei.


    +++ 20. November 2018
    BonnBuch 2019

    Am Freitag, 9.11.2018, trafen sich Mitglieder des Organisationsteams der Bonner Buchmesse zur Nachbesprechung von BonnBuch 2018 und zur Planung für BonnBuch 2019

    Die wichtigste Entscheidung des Treffens war eine Personalie: Hans Weingartz, der zusammen mit Jürgen Becker von der Brotfabrik die Messe 2016 initiiert und die drei bisher stattgefundenen Messen organisiert hat, bat auf dem Treffen darum, dass die Vorbereitung der nächsten Messe von einer anderen Person übernommen wird. Aus dem Kreis des Vorbereitungsteams erklärte sich Markus Schnurpfeil von Echt Jood Medien  bereit, diese Funktion zu übernehmen. Damit ist gewährleistet, dass es 2019 eine weitere Bonner Buchmesse geben wird. Mit neuen Akzenten und einem neuen Termin. BonnBuch 2019 wird voraussichtlich nicht im Oktober, sondern im November 2019 stattfinden. 

    Informationen zur Bonner Buchmesse werden Sie auch weiterhin auf dieser Seite und auf der Seite der Bonner Buchmesse finden.

    Kontakt: Markus Schnurpfeil  – Echt Jood Medien, Thelengasse 41, 53859 Niederkassel - Mondorf, Tel.:  0228-4332 8686, Mailadresse: verlag@echt-jood-medien.de


    +++ 16. November 2018
    Céline Bernadet gewinnt 8. Bad Godesberger Literaturpreis

    Mit ihrer Erzählung Das Taschentuch hat Céline Bernadet den 1. Preis des 8. Bad Godesberger Literaturwettbewerbs gewonnen. Die weiteren Preisträger sind Barbara Hundgeburt, die den 2. Preis für den Romanauszug Für Amelie erhalten hat, und als 3. Preisträger Ismail Kalayci für seine Gedichte, darunter das Gedicht GERÜMPEL.

    Den Publikumspreis hat Barbara Hundgeburt gewonnen.

    Eine Anthologie mit den 11 Texten der AutorInnen, die von der Jury zu der Abschlusslesung in die Bad Godesberger Parkbuchhandlung eingeladen wurden, erscheint voraussichtlich im Februar 2019 im Kid Verlag.


    +++ 7.Oktober 2018

    3. Bonner Buchmesse
    Auch die 3. Bonner Buchmesse war ein voller Erfolg. Zahlreiche BesucherInnen, die meisten aus Bonn und der Region, begutachteten am heutigen Sonntag, den 7. Oktober 2018, die von Verlagen und AutorInnen präsentierten Neuerscheinungen. Bei einem dreistündigen Leseprogramm mit 6 AutorInnen lasen auch zwei Kid-Autorinnen: Katharina Körting stellte ihren neuen Roman Rotes Dreieck vor und Ellen Klandt Zwei schöne Fensterplätze in den Krieg. Für eine weitere Lesung war Kid-Autor Herbert Reichelt vorgesehen. Seine Lesung musste leider krankheitsbedingt ausfallen, an seiner Stelle las Bernhard Hagemeyer aus seinem neu erschienenen Roman Kellergeschoss.


    +++ 31. August 2018: 
    Verlagsprospekt mit Herbstprogramm online

    Der Verlagsprospekt des Kid Verlages mit dem Herbstprogramm ist online. Als Print schicken wir Ihnen den Prospekt portofrei auf Wunsch gerne zu.


    +++ 8. August 2018
    Programm der 3. Bonner Buchmesse

    Auf ihrem Treffen im Juli hat die Vorbereitungsgruppe für die 3. Bonner Buchmesse sechs AutorInnen eingeladen, im Rahmen der Messe aus ihren Neuerscheinungen zu lesen.  Eingeladen sind folgende AutorInnen mit ihren Titeln:

    • Heidi Schumacher: Mörderisches Semester
    • Hert Reichelt: Der Kuss des Delta
    • Marlies Förster: Wegzeichen
    • Dietmar Doerner: Exitus Venusberg
    • Katharina Körting: Rotes Dreieck
    • Ellen Klandt: Zwei schöne Fensterplätze in den Krieg


    Ebba Hagenberg-Miliu und Harald Gesterkamp werden durch das Programm führen und die Lesungen moderieren.

    BonnBuch 2018 findet am 7. Oktober 2018 in den Räumen der Brotfabrik in Bonn-Beuel von 13 Uhr bis 18 Uhr statt. Lesungen gibt es zwischen 15 und 18.00 Uhr. Dieses Jahr wieder, wie bei der 1. Bonner Buchmesse, in der Kneipe der Brotfabrik..

    Im Netz: BonnBuch


    +++ 14. April 2017
    BonnBuch 2018 - die 3. Bonner Buchmesse

    In der Brotfabrik traf sich gestern das Organisationsteam für die 3. Bonner Buchmesse - BonnBuch 2018. Die anwesenden Personen formulierten die Ausschreibung für die Messe am Sonntag, 7. Oktober 2018. Ab sofort können AutorInnen, Verlage, Zeitschriften und literarische Institutionen sich für die 3. Bonner Buchmesse anmelden. Informationen zum Anmeldeverfahren enthält die Ausschreibung.


    +++ 29. März 2018:
    AutorInnenverzeichnis

    Eine Liste mit ca. 300 Autorinnen und Autoren, die in den vergangenen Jahren im Kid Verlag veröffentlicht haben, finden Sie seit heute im Netz. Egal, ob von ihnen ein zweizeiliges Gedicht oder ein 400-seitiger Roman erschienen ist, in diesem Verzeichnis sind alle AutorInnen gleich.


    +++ 26. März 2018:
    Natalies Sinfonie startet am 11. April 2018

    Natalies Sinfonie, eine Sammlung von zwanzig Erzählungen der in Bonn Musik und Germanistik studierenden Autorin Lina Thiede, ist ab dem 11. April 2018 als Hörbuchreihe auf bonnFM zu hören. Zwei Tage später, am 13. April, beginnnt Lina Thiede eine Lesereihe in Bonner Pubs und Kneipen (s. Termine). Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Für musikalische Umrahmung ist gesorgt.

    In der zweiten Aprilwoche erscheint Natalies Sinfonie als Book on Demand im Kid Verlag.


    +++ 21. März 2018 - Welttag der Poesie: 
    die langen tage erschienen

    Passend zum heutigen Weltttag der Poesie ist der neue Lyrikband von Ingeborg Brenne-Markner unter dem Titel die langen tage erschienen. 
    Hier eine Leseprobe:

    regeln

    vor meinem fenster
    im schatten der kastanie sitzen
    drei königinnen verkünden
    mir regeln
    für mein verbleibendes leben
    sagt die eine
    mit ernster miene was jetzt
    noch wichtig ist
    loszulassen
    die andere
    die dritte lächelt
    schau her ruft sie mir zu
    was für ein schöner tag

    Das Buch kann beim Verlag bestellt werden.

    Ingeborg Brenne-Markner: die langen tage
    130 Seiten, Hardcover, Preis: 14,80 €, April 2018, ISBN: 978-3-929386-83-7


    +++ 13. März 2018:
    Ausschreibung für Beethoven-Anthologie

    Im Dezember 2020 feiert Deutschland mit der Welt Beethovens 250. Geburtstag. Der Kid Verlag möchte als Beitrag zu diesem Jubiläum eine Anthologie mit Beiträgen veröffentlichen, in denen es um das Leben und das musikalische Werk des in Bonn geborenen Komponisten geht. Den Text der Ausschreibung finden Sie hier. Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich mit einem Beitrag zu beteiligen.


    +++ 9. Februar 2018: 
    Verlagsprospekt mit Frühjahrsprogramm online

    Der Verlagsprospekt des Kid Verlages mit dem Frühjahrsprogramm ist online. Als Print schicken wir Ihnen den Prospekt portofrei auf Wunsch gerne zu.


    +++ 18. Januar 2018
    Books on Demand im Kid Verlag

    Sie möchten aus Ihrem Manuskript ein Buch machen? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei und bieten Ihnen alle Serviceleistungen an, die Sie für die Realisierung Ihres Buchprojektes brauchen. Als Book on Demand im Kid Verlag erscheint in Kürze Eine Uhr schlug Mitternacht ... 20 Kommissar-Kurz-Geschichten. Sie interessieren sich für die Reihe? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Mehr Informationen zu Books on Demand im Kid Verlag erhalten Sie hier.


    +++ 14. Januar 2018
    Die besten Kugel-Schreiber 2018

    Im ausverkauften "Drehwerk" in Wachtberg-Adendorf boten am gestrigen Abend fünf Autoren und eine Autorin dem Publikum ein amüsantes und unterhaltsames Programm in der 2. Runde des Wettbewerbs um die Wachtberger Kugel.

    Zum Vortrag eingeladen waren: 

  • Andreas Graf
  • Andreas Kley
  • Elisabeth Kuhs
  • Martin Möllerkies
  • Stefan Pölt
  • Horst Reindl
  • Martin Möllerkies konnte mit seinen Gedichten - wie schon im Vorjahr - die Jury überzeugen und gewann den ersten Preis der Jury. Das Publikum hob Elisabeth Kuhs auf den ersten Platz.
    Beim zweiten Preis war es dann genau umgekehrt: Die Jury entschied sich hier für Elisabeth Kuhs, das Publikum für Martin Möllerkies.
    Den dritten Preis der Jury gewann Horst Reindl, das Publikum wählte Stefan Pölt auf Platz 3.


    Die beiden 1. Preisträger, Martin Möllerkies und Elisabeth Kuhs, eingerahmt von Herbert Reichelt (Initiator der Wachtberger Kugel und Jury-Mitglied), Erwin Ruckes (Pianist und Jury-Mitglied), Dieter Dresen (Jury-Mitglied), Stefan Pölt, Andreas Kley, Andreas Graf und Horst Reindl

    Gedichte der sechs  AutorInnen - und 75 weiterer AutorInnen, die sich an dem Wettbewerb beteiligt haben - enthält der Lyrik-Band "Die besten Kugelschreiber 2018". Herausgeber sind Dieter Dresen und Herbert Reichelt. Das Cover hat Maria Contz gestaltet. Der Lyrik-Band ist seit heute lieferbar und kann beim Verlag bestellt werden.

    Dieter Dresen / Herbert Reichelt (Hrsg.): Die besten Kugel-Schreiber 2018 - »Wachtberger Kugel - Preis für komische Lyrik«
    Hardcover, 202 Seiten, Preis: 12.- €, ISBN 978-3-929386-81-3

    Einen Bericht über die Veranstaltung von Volker Jost in der Bonner Rundschau finden Sie hier.


    +++ 5. Dezember 2017:
    Spannend und unterhaltsam

    Ein spannendes und unterhaltsames Programm bekamen die BesucherInnen des 6. Küdinghovener Literaturnachmittags am vergangenen Sonntag, 3.12.2017, im Wintergarten des Hotels zur Post in Bonn-Küdinghoven geboten. Sieben AutorInnen des Kid Verlages präsentierten ihre Neuerscheinungen.


    Ellen Klandt, Autorin von "Zwei schöne Fensterplätze in den Krieg", und Verleger Hans Weingartz

    Einen Bericht von Matthias Nofze über die Veranstaltung finden Sie in der heutigen Ausgabe des General-Anzeigers.


    +++ 3. Dezember 2017
    Programm des 6. KüdinghovenerLiteraturnachmittags

    Heute findet zum 6. Mal der Küdinghovener Literaturnachmittag statt. Autorinnen und Autoren präsentieren ihre Bücher, die im 2. Halbjahr 2017 neu erschienen sind.

    Das Programm des Nachmittags: 

    15.00 Uhr - Begrüßung der Gäste durch Verleger Hans Weingartz, anschließend liest Gesine Cahenzli aus ihrem Jugendroman Torben im Turm
    15.30 Uhr - Herbert Reichelt trägt komische Gedichte aus seinem Lyrikband Der Kuss des Delta vor und Anja Martin liest skurrile Geschichten aus Mann mit Hut
    16.00 Uhr - Ellen Klandt präsentiert Zwei schöne Fensterplätze in den Krieg und um
    16.30 Uhr - Norbert Flörken Bonner Soldaten in Napoleons Armee
    17.00 Uhr - Herbert Pelzer liest aus seinem Roman Durch die Jahre und um
    17.30 Uhr - Ulrich Bergmann aus Gionos Lächeln

    Die AutorInnen haben 20 Minuten zur Verfügung haben, um ihren Titel vorzustellen. Nach jedem Beitrag ist eine kurze Pause vorgesehen, so dass die nächste Präsentation jeweils zur vollen oder zur halben Stunde beginnt.

    Zeit: 3. Dezember 2017 - Beginn: 15 Uhr - Ende: 18 Uhr
    Ort: Wintergarten des Hotels "Zur Post" in Küdinghoven, Königswinterer Str. 309, 53227 Bonn
    Der Eintritt ist frei.

    Im Saal gibt es einen Büchertisch mit allen lieferbaren Titeln des Kid Verlages. Sie können im Laufe der Veranstaltung käuflich erworben werden.


    +++ 3. November 2017:
    Der 7. Bad Godesberger Literaturwettbewerb

    Zur 7. Runde des Bad Godesberger Literaturwettbewerbs haben in diesem Jahr über 400 AutorInnen Wettbewerbsbeiträge eingesandt. Ende Oktober 2017 traf sich die Jury, Annie Katherina Kawka-Wegmann, Rüdiger Franz, Prof. Dr. Norbert Oellers, Gunnar Evang und Hans Weingartz, um über die Vergabe der 3 Preise zu entscheiden, die die Jury vergibt. Außerdem wählte die Jury 11 der AutorInnen für die abschließende Lesung und Preisverleihung aus, darunter die drei Preisträger. 

    Zahlreiche Gäste besuchten am Abend des 3. November 2017 die Abschlusslesung in der Parkbuchhandlung, wo sie von der Initiatorin des Wettbewerbes, Barbara Ter-Nedden, begrüßt wurden. Folgende AutorInnen hatten 10 Minuten Zeit, aus ihren eingereichten Beiträgen zu lesen: 

  • Gunnar Beckmann (Berlin): Murmeln im Dark Ruhm
  • Klaus Brunn: Taubenmädchen
  • Falk Andreas Funke: Freunde, nicht diese Töne
  • Henry Kersting: Yashila
  • Corinna Krenzer: Als ich ein Stern war
  • Oliver Mörchel: Lyrik
  • Daniel Mylow (Gladenbach): Sophie
  • Christina Schößler: Gedichte
  • Angelica Seithe: Gedichte
  • Lisa Sommerfeldt (Bonn): Der Augenblick
  • Hannes Flurin Conrad: Der Sturz
  • Der Publikumspreis, der an diesem Abend vergeben wurde, ging an die Bonner Autorin Lisa Sommerfeldt. Die Laudatio auf die Preisträger der  Jury hielt Norbert Oellers. Die diesjährigen Preisträger sind:
  • Falk Andreas Funke
  • Daniel Mylow
  • Lisa Sommerfeldt
  • Anfang 2018 soll eine Anthologie der Beiträge im Kid Verlag erscheinen, die am 6. November in der Parkbuchhandlung vorgelesen wurden. 


    +++ 15. Oktober 2017:
    BonnBuch 2017

    In den Räumen der Brotfabrik in Bonn-Beuel fand heute die 2. Bonner Buchmesse BonnBuch 2017 statt. Über 50 AutorInnen und Verlage waren mit Buchständen vertreten und präsentierten den zahlreichen Besuchern die Neuerscheinungen des vergangenen Jahres. Zwölf AutorInnen lasen aus ihren Büchern und boten den ZuhörerInnen  ein buntes Programm vom Kinderbuch über belletristische Titel bis hin zum Sachbuch.


    +++ 6. September 2017:
    Große Beteiligung an Literaturwettbewerben

    An zwei Literaturwettbewerben aus der Region ist der Kid Verlag beteiligt: an dem Bad Godesberger Literaturwettbewerb und an dem Wettbewerb für komische Lyrik Wachtberger Kugel.

    In diesem Jahr ist die Zahl der Einsendungen für beide Wettbewerbe erneut sehr hoch. Über 400 konnten die Veranstalter bei beiden Wettbewerben verzeichnen. 411 Einsendungen gab es für die zweite Ausschreibung zum Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel«. »Weil es dieses Mal keine räumliche Begrenzung bei der Ausschreibung gab«, schreiben die Veranstalter, »sondern lediglich die Vorgabe, dass es sich um deutschsprachige Texte handeln muss, kamen nun auch Einsendungen aus der Schweiz und Österreich, ja sogar aus Spanien und Russland.«


    +++ 5. September 2017:
    NRW-Ministerpräsident Armin Laschet übernimmt Schirmherrschaft über BonnBuch 2017

    Im vergangenen Jahr war Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan Schirmherr der 1. Bonner Buchmesse. In diesem Jahr hat der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, die Schirmherrschaft für BonnBuch 2017 übernommen. Die Veranstalter sehen darin eine Anerkennung ihres Projektes durch die Landesregierung und einen Hinweis darauf, dass die Bonner Messe innerhalb kürzester Zeit nicht nur in Bonn und der Region Aufmerksamkeit gefunden hat, sondern über die Region hinaus. Das zeigt sich auch darin, dass an der 2. Bonner Buchmesse am 15. Oktober 2017 eine ganze Reihe von AutorInnen und Verlagen aus benachbarten Städten im Rheinland – bis hin nach Düsseldorf – teilnehmen.


    +++ 19. Juli 2017:
    Verlagsprospekt mit Herbstprogramm online Der Verlagsprospekt des Kid Verlages mit dem Herbstprogramm ist seit heute online. In Printform erscheint der Prospekt Ende Juli. 


    +++ 5. Juli 2017
    "Wir machen das!" - 2., erweiterte Ausgabe erschienen

    Die von Doro Paß-Weingartz und Ellen Klandt herausgegebene Sammlung von Texten zum Thema "Leben mit Flüchtlingen" unter dem Titel "Wir machen das!" war seit Juni 2017 vergriffen. Nun ist das Buch in einer 2., erweiterten Ausgabe erschienen. Diese Ausgabe wurde ergänzt um die Erzählung „Heimatverloren“ von Sylvia Ludwig. Außerdem hat Doro Paß-Weingartz ihren Text „Amin“ ergänzt um eine aktuelle Anmerkung. Die anderen Texte wurden unverändert gegenüber der ersten Ausgabe belassen.

    Das Buch kann beim Verlag bestellt werden.

    Ellen Klandt / Doro Paß-Weingartz: Wir machen das! - Leben mit Flüchtlingen
    2., erw. Ausgabe, 120 Seiten, Preis: 11,80 €, ISBN: 978-3-929386-69-1


    +++ 3. Juni 2017: 
    "Bonner Buchmesse ist Bühne für lokale Literaturszene"
    Der General-Anzeiger veröffentlicht heute ein Interview, das Gabriele Immenkeppel mit Hans Weingartz geführt hat. Unter der Überschrift Bonner Buchmesse ist Bühne für lokale Literaturszene geht es um die Vorbereitung und Planung der 2. Bonner Buchmesse - BonnBuch 2017.


    +++ 31. Mai 2017
    Ausgezeichnet

    Unter dem Titel "Ausgezeichnet" präsentierten am gestrigen Abend in der vollbesetzten Buchhandlung Kayser in Rheinbach drei Distomo-AutorInnen ihre Texte, mit denen sie im vergangenen Jahr erfolgreich am 6. Bad Godesberger Literaturwettbewerb  teilgenommen haben. Der erste Preisträger, Holger Evang-Lorenz, las sieben seiner Gedichte vor, darunter Distomo, das Gedicht, das der Anthologie den Titel gegeben hat. Neben dem ersten Preisträger präsentierten Sylvia Ludwig die Erzählung "Heimatverloren" und Günter Detro die Erzählung "Das Gesicht". Musikalisch begleitet wurde der Abend, der gemeinsam von der Buchhandlung und Rheinbach liest veranstaltet wurde, von dem Musikduo "Dirkundich" - aus dem an diesem Abend kurzfristig  "Paulund ich" wurde.


    +++ 4. Mai 2017
    Kid-Autor Hans Fraeulin ist tot

    Eine traurige Botschaft erreichte uns in der vergangenen Nacht: Hans Fraeulin ist am 27. April 2017 im Alter von 66 Jahren in Graz gestorben. Seine Familie verliert damit einen lieben Menschen, der Kid Verlag einen durch und durch schöpferischen Autoren.

    Als Hans Fraeulin in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts Bonn verließ, um in Graz das Regiestudium aufzunehmen, war das nicht das Ende einer seit Jahren bestehenden Freundschaft. Ein erstes Buchprojekt plante der gerade gegründete Kid Verlag schon Anfang der neunziger Jahre mit dem 1. Kinderbeauftragten der Stadt Graz, eben Hans Fraeulin. Dieses Amt übte er mit derselben Leidenschaft und Hingabe aus wie seine Kulturprojekte. Dazu zählen das von ihm gegründetePick-up Theater, die Zündschnüre und die Herausgabe von zahlreichen Ausgaben des Vollmondbriefes.

    Bei einem seiner letzten Besuche in Bonn führte Hans Fraeulin am 7.10.2009 im Pantheon zusammen mit den ehemaligen Saitenwind-Mitgliedern noch einmal das Lied vom besonderen Katastropheneinsatzplan auf, das auf der Grundlage eines an die Öffentlichkeit gelangten Katastropheneinsatzplanes vom damaligen Kernforschungszentrum Karlsruhe-Leopoldshafen, 10 Jahre vor der Katastrophe von Tschernobyl, entstanden war. 2012 erschien von Hans Fraeulin im Kid Verlag Theater für alle, im Jahr 2013, das Jahr, in dem an Georg Büchners Geburtstag vor 200 Jahren erinnert wurde,Neonce und Nena.

    Im Klappentext von "Neonce und Nena" heißt es abschließend: "Bei der hier vorliegenden Erinnerungsarbeit konnte nur eine Frage nicht geklärt werden: Wer war Virginia?" Lieber Hans, ich befürchte nun, nachdem du uns auf dieser Welt alleine zurückgelassen hast, dass du mir diese Frage erst dann beantworten wirst, wenn wir uns - irgendwann einmal - in einem Winkel des Paradieses treffen werden. Hans Weingartz

    Einen Nachruf der Grazer Grünen finden Sie hier.
    Kondolenzbuch
    Die Trauerfeier für Hans Fraeulin findet am  08.05.2017 um 10.30 Uhr in der Verabschiedungshalle St. Leonhard, Leonhardplatz 14, 8010 Graz, statt.
    Erinnerungen an Hans Fraeulin von Gerd Schinkel - Saitenwindler wie Hans Fraeulin - vorgetragen auf der Trauerfeier in Graz


    +++ 3. Mai 2017
    Amin, minderjährig, unbegleiteter Flüchtling

    Der Beitrag von Doro Paß-Weingartz aus Das machen wir! - Leben mit Flüchtlingen ist im Netz unter dem Titel "Amin, minderjährig, unbegleiteter Flüchtling" auf feinschwarz.net in leicht gekürzter Fassung mit einem aktualisierten Anhang erschienen. 


    +++ 3. April 2017
    BonnBuch 2017 - die 2. Bonner Buchmesse

    In der Brotfabrik traf sich am 31.3.2017 das Organisationsteam für die 2. Bonner Buchmesse - BonnBuch 2017. Die anwesenden Personen formulierten die Ausschreibung für die Messe am Sonntag, 15. Oktober 2017. 

    Nach dem großen Erfolg der 1. Bonner Buchmesse wird BonnBuch 2017 noch mehr Platz bieten für die Präsentation von Büchern als 2016. Außerdem sollen in diesem Jahr 12 statt wie im vergangenen Jahr 6 AutorInnen die Möglichkeit haben, im Rahmen eines Programms aus ihren Neuerscheinungen zu lesen. 

    Mehr Räume stehen der 2. Buchmesse zur Verfügung, das bedeutet auch, dass im Verlauf der Veranstaltung die Kneipe der Brotfabrik für das Publikum geöffnet ist und ein gastronomisches Angebot macht.

    BonnBuch 2017 findet von 13 Uhr bis 18 Uhr statt. Lesungen soll es in zwei Räumen zwischen 14 und 17.30 Uhr geben.

    Ab sofort können AutorInnen, Verlage, Zeitschriften und literarische Institutionen sich für die 2. Bonner Buchmesse anmelden. Informationen zum Anmeldeverfahren enthält die Ausschreibung.


    +++ 26. März 2017:
    Literaturcamp Bonn: drei Fragen an Hans Weingartz

    Die OrganisatorInnen des Literaturcamps Bonn, das am 8. April 2017 in den Räumen der Stadtbibliothek Bonn stattfindet, führen mit den Sponsoren des Camps Interviews nach dem Prinzip „3 Fragen an…“. In den Antworten erzählen die Sponsoren selbst und detailliert ihr Business und sie sprechen über ihre Motivation, warum sie das Literaturcamp Bonn sponsern. Das Interview mit Hans Weingartz, Verleger des Kid Verlags, gibt es hier


    +++ 11. März 2017
    Kid Verlag sponsort Literaturcamp Bonn

    Der Kid Verlag gehört zu den Sponsoren des Literaturcamps Bonn, das am 8. April 2017 in den Räumen der Stadtbibliothek stattfindet. 


    +++ 8. März 2017
    Lesung "Wir machen das!"

    Am 7.3. fand in den Räumen des Quartiersbüros in Bonn-Tannenbusch die erste Lesung des neu erschienenen Buches Wir machen das - Leben mit Flüchtlingen statt. Zwei der 10 Autorinnen stellten Texte vor. Den musikalischen Rahmen gestaltete Ayham Nabuti, ein Musiker aus Damaskus, der seit November 2015 in Bonn lebt.

    Nach der Begrüßung durch Ali Sirin, Mitarbeiter des Quartiersbüros, eröffnete Ellen Klandt die Lesung mit ihrem atmosphärisch dichten Beitrag „Mein Name ist Yasemin“. Das Portrait einer jungen syrischen Frau, die nunmehr ohne ihren verstorbenen Mann in Deutschland lebt. Ein emotionaler und verzweifelter Aufschrei in einer Situation, die geprägt ist von Alleinsein, Verzweiflung und Fremdheit in einer neuen Gesellschaft.

    Im Anschluss daran stellte Doro Paß-Weingartz ihren Beitrag „Amin“ vor. In kurzen eindrücklichen Einträgen wird in Tagebuchform das Leben mit dem jungen Flüchtling geschildert, den sie und ihr Mann aufgenommen haben. Vom Tag des Einzugs, über kulturelle Verständigungsprobleme bis hin zum täglichen Leben.

    Das Publikum diskutierte lebhaft und empathisch mit den beiden Autorinnen. Die Lesung war ein rundum gelungener Auftakt einer Lesereihe, die am 27.3. um 19.30 in der Pfarrbücherei St. Gallus, Gallusstr. 11-13, 53227 Bonn ihre Fortsetzung findet.


    +++ 14. Januar 2017
    Die besten Kugel-Schreiber

    Zwei Autorinnen und fünf Autoren bewarben sich heute im seit Wochen ausverkauften "Drehwerk" in Wachtberg-Adendorf um die Wachtberger Kugel.

    An dem von Kid-Autor Herbert Reichelt initiierten Lyrik-Wettbewerb haben sich über 500 AutorInnen komischer Gedichte beteiligt. Sieben TeilnehmerInnen, darunter die drei von der Jury ausgewählten Preisträger, waren der Einladung nach Adendorf gefolgt und hatten jeweils 10 Minuten Zeit, ihre Gedichte dem Publikum vorzutragen. Die sieben AutorInnen waren: Iris Schürmann-Mock (Bornheim), Monika Clever (Wachtberg), Martin Möllerkies (Hamburg), Stefan Pölt (Hattersheim), Stefan Krüger (Köln), Ralf Polander (Köln) und Frank Dyczka (Bad Pyrmont). Moderiert wurde der Abend von Dieter Dresen und Herbert Reichelt, für die musikalische Unterhaltung sorgte Erwin Ruckes.

    Zu gewinnen gab es drei Preise der Jury und drei Publikumspreise. Den Hauptgewinnern winkten jeweils eine von dem Wachtberger Künstler Peter Hansen gestaltete Wachtberger Kugel. Gewinner des Abends war Martin Möllerkies. Er erhielt sowohl den 1. Publikumspreis als auch den 1. Preis der Jury. 

    Hier eines der Gedichte, die Martin Möllerkies im "Drehwerk" vortrug:

    Astern

    Astern – schwälende Tage –
    Moment mal, ich hab’ da ’ne Frage:

    Was wollen Sie uns da erzählen?
    Dass Tage schwälen können? Schwälen?

    Wie kann man solche Wörter wählen?
    Das Wort, das gibt’s doch gar nicht: schwälen!

    Die schönen Astern zu vermählen
    mit diesem fürchterlichen Schwälen!

    Sie sollten Leser nicht so quälen
    mit Wörtern wie besagtem Schwälen!

    Wenn Sie uns fragten, wir empfählen:
    Verzichten Sie komplett aufs Schwälen!

    Was sagen Sie? Das ist von Benn?
    Ach, »schwälen« ist von Benn. Na denn.
     

    Die weiteren Preisträger der Jury:
    2. Preis: Iris Schürmann-Mock
    3. Preis: Stefan Pölt

    Die weiteren Publikumspreisträger:
    2. Preis: Monika Clever
    3. Preis: Stefan Pölt

    Gedichte der sieben AutorInnen - und 68 weiterer AutorInnen, die sich an dem Wettbewerb beteiligt haben - enthält der Lyrik-Band "Die besten Kugelschreiber". Herausgeber sind Dieter Dresen und Herbert Reichelt. Das Cover hat Norbert Bogusch gestaltet. Der Lyrik-Band ist seit heute lieferbar und kann beim Verlag bestellt werden.

    Dieter Dresen / Herbert Reichelt (Hrsg.): Die besten Kugel-Schreiber - aus dem Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel 2017«
    Hardcover, 164 Seiten, Preis: 12.- €, ISBN 978-3-929386-68-4

    Berichte über die Veranstaltung finden Sie in der Bonner Rundschau und im General-Anzeiger.


    +++ 6. Dezember 2016
     Dieser Comic ist nichts für schwache Nerven und sanfte Gemüter

    In einer Besprechung von Petr Merkas Van Gogh des 21. Jahrhunderts zieht der Autor Marc Thorbrügge das Fazit: "Dieser Comic ist nichts für schwache Nerven und sanfte Gemüter." Entsprechend sein Schluss: "Wer Maximal-Dystopien abfeiert, in denen die Menschheit wirklich alles verbockt hat, sollte einen Blick riskieren. Wem sich schon beim Lesen dieser Rezension die Fußnägel hochrollten, sollte diesen Band lieber in einer dunklen Ecke liegen lassen."

    Die ganze Besprechung finden Sie seit gestern auf der Seite der Teilzeithelden.


    +++ 4. Dezember 2016
    5. Küdinghovener Literaturnachmittag

    Im Mittelpunkt des heutigen 5. Küdinghovener Literaturnachmittags stand Rainer Maria Gassen mit seiner Präsentation des jüngst erschienenen Lyrikbandes Lektüre in der Straßenbahn. Zahlreiche Gäste folgten dem "Schöpfer des Doppelschweifsonetts" - Gassen über Gassen - beim Vortrag von drei seiner Gedichte, die in dem Lyrikband enthalten sind. 

    Im Verlauf des Nachmittags präsentierten fünf weitere AutorInnen ihre Bücher, die 2016 erschienen sind: Gesine Cahenzli las aus Liebesver(sp)brechen und Christel Spindler aus ihrem Roman HeimSuchung. Den Lyrik-Teil des Nachmittags übernahm neben Rainer Maria Gassen Herbert Reichelt. Er trug mehrere seiner Gedichte aus den  Pfleimenbäumevor. Für den kommenden Januar 2017 kündigte Herbert Reichelt eine Anthologie mit komischen Gedichten unter dem Titel Die besten Kugel-Schreiber an. Nach den beiden Lyrikautoren präsentierte Norbert Flörken sein Lesebuch Die französischen Jahre – 1794 – 1814 und Hans Hinterkeuser Elly Ney und Karlrobert Kreiten - Zwei Musiker unter dem Hakenkreuz. Den Schluss des  Beitrages von Hans Hinterkeuser bildete ein Tondokument, eine Plattenaufnahme vom Oktober 1934, in der Karlrobert Kreiten eine Präludie von Chopin am Klavier interpretiert.

    Am Ende des 5. Küdinghovener Literaturnachmittag stellten drei Autorinnen ihre Buchprojekte für 2017 vor:

  • Ursula Kosser war als "Tagebuchforscherin" - Kosser über Kosser - unterwegs in Deutschland. Im März erscheinen ihre "Forschungsergebnisse" unter dem Titel Die geheimnisvolle Welt der Tagebücher unberühmter Menschen.
  • Anja Martin hat in ihrem Band Mann mit Hutzahlreiche skurille Geschichten versammelt. Ihr Band wird illustriert von Barbara Freundlieb.
  • Doro Paß-Weingartz gibt im Januar 2017 eine Sammlung von Texten unter dem Titel Wir machen das! heraus, in dem Menschen zu Wort kommen, die über ihr Arbeiten, Zusammentreffen und Leben mit Flüchtlingen berichten.
  • Einen Bericht im "Schaufenster" unter dem Titel "Küdinghovener Literaturnachmittag gut besucht" finden Sie hier.


    +++ 15. November 2016
    Programm des 5. Küdinghovener Literaturnachmittags

    Am ersten Sonntag im Dezember findet zum 5. Mal der Küdinghovener Literaturnachmittag statt. Wie in den vergangenen Jahren präsentieren AutorInnen ihre Neuerscheinungen. 

    Das Programm des Nachmittags: 

  • Begrüßung der Gäste durch Hans Weingartz 
  • Gesine Cahenzli liest aus Liebesver(sp)brechenund
  • Christel Spindler aus ihrem Roman HeimSuchung
  • Rainer Maria Gassen trägt 3 Schweifsonette aus Lektüre in der Sraßenbahn vor und
  • Herbert Reichelt Gedichte aus seinem Lyrikband Pfleimenbäume 
  • Norbert Flörkenpräsentiert sein Lesebuch Die französischen Jahre – 1794 – 1814 und 
  • Hans HinterkeuserElly Ney und Karlrobert Kreiten - Zwei Musiker unter dem Hakenkreuz

  • Die AutorInnen haben 20 Minuten zur Verfügung haben, um Ihren Titel vorzustellen. Nach jedem Beitrag ist eine kurze Pause vorgesehen, so dass die nächste Präsentation jeweils zur vollen oder zur halben Stunde beginnt. Im letzten Teil der Veranstaltung stellen AutorInnen ihre Buchprojekte vor, die im nächsten Jahr erscheinen werden.

    Zeit: 4. Dezember 2016 - Beginn: 15 Uhr - Ende: 18 Uhr.
    Ort: Wintergarten des Hotels "Zur Post" in Küdinghoven, Königswinterer Str. 309, 53227 Bonn
    Im Wintergarten stellt Robert Göpel, Autor des im Sommer erschienenen Kunstbildbandes reframing objects, drei seiner Holzobjekte aus.
    Der Eintritt ist frei.
    Im Saal gibt es einen Büchertisch mit allen lieferbaren Titeln des Kid Verlages. Sie können im Laufe der Veranstaltung käuflich erworben werden.


    +++ 24. Oktober 2016:
    Erfolgreicher Start von BonnBuch

    Zahlreiche BesucherInnen kamen gestern zur 1. Bonner Buchmesse BonnBuch. Veranstalter Jürgen Becker von der Brotfabrik, in deren Räumen die Veranstaltung stattfand, schätzt die Zahl der Besucher auf 500 bis 600. Der Bonner General-Anzeiger schreibt heute: Erste Bonner Buchmesse - Für die Brotfabrik fast zu klein  Reaktionen finden Sie auch auf Twitter unter #BonnBuch.

    Für den Kid Verlag, Mitinitiator von BonnBuch, war die Messe ein voller Erfolg. Der Büchertisch war ständig umlagert von literaturinteressierten BesucherInnen, die anwesenden AutorInnen standen Rede und Antwort, der Verleger erhielt zahlreiche neue Manuskripte angeboten und nicht zuletzt wurde eine Menge Bücher verkauft.

    Am 4. November trifft sich der Kreis der VeranstalterInnen zur Nachbesprechung - und Entscheidung darüber, wie BonnBuch weitergeführt werden soll. Ideen gibt es viele. Wenn Sie daran interessiert sind, an diesem offenen Kreis teilzunehmen, sind Sie dazu herzlich eingeladen. Näheres erfahren Sie, wenn Sie sich an den Kid Verlag wenden.


    +++ 16. Oktober 2016
    Einladung zur 1. Bonner Buchmesse - BonnBuch

    Mehr als 30 Autorinnen und Autoren, Verlage, Zeitschriften und literarische Einrichtungen aus Bonn (und Umgebung) nehmen an der 1. Bonner Buchmesse - BonnBuch - teil. Sie präsentieren in der Brotfabrik, Bonn-Beuel, Kreuzstr. 16., am kommenden Sonntag, 23. Oktober 2016, ihre Titel, darunter zahlreiche Neuerscheinungen aus diesem Jahr. Die Besucher der Buchmesse haben die Möglichkeit, zwischen 14 Uhr  und 18 Uhr Autoren, Herausgeber und Verleger kennenzulernen und in den ausgestellten Büchern zu  schmökern. Alle ausgestellten Bücher können käuflich erworben werden.

    Sechs Neuerscheinungen aus diesem Jahr werden in einem Programm präsentiert, das Philipp Seehausen, Buchhändler in Bonn-Tannenbusch, moderiert.

    Schirmherr der Veranstaltung ist Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan.

    Der Kid Verlag gehört zu den Initiatoren von BonnBuch. Auf einem Büchertisch finden Sie alle Neuerscheinungen, die in diesem Jahr im Kid Verlag erschienen sind. Folgende Kid-AutorInnen werden anwesend sein:

  • Renate Fröhlig-Striesow  - Autorin der Erzählung, die der Anthologie Schattenzeit den Titel gibt 
  • Bartholomäus Figatowski: Wo nie ein Kind zuvor gewesen ist... - Kindheits- und Jugendbilder in der Science Fiction für junge Leser
  • Hans Hinterkeuser: Elly Ney und Karlrobert Kreiten – Zwei Musiker unterm Hakenkreuz
  • Robert Goepel: reframing objects
  • Klaus Geerdts: Diplomat in Uniform
  • Zu den sechs AutorInnen, die aus ihren Neuerscheinungen lesen, gehören  die beiden Kid-Autoren 
  • Norbert Flörken: Die französischen Jahre in Bonn 1794 - 1814 - ein Lesebuch und
  • Herbert Reichelt: Pfleimenbäume und andere Gedichte
  • Zu der Veranstaltung möchten wir Sie ganz herzlich einladen. Der Eintritt ist frei.


    +++ 30. September 2016
    Lesung mit Johannes Wilkes

    Johannes Wilkes stellte heute seine neue deutsche Literaturgeschichte Nichts als Streit und Ärger –  Deutsche Literaturgeschichte in Skandalen und Tragödien in der Parkbuchhandlung in Bad Godesberg vor. Zum Beginn der Veranstaltung berichtete Buchhändlerin Barbara Ter-Nedden von dem ersten Zusammentreffen mit Johannes Wilkes im Rahmen des letztjährigen Bad Godesberger Literaturwettbewerbs. Mit seinem Beitrag Frisch gegen Bachmann: Wenn Liebe in Hass umschlägt gehörte der Erlanger Autor 2015 zu den Preisträgern. Mit diesem Text begann Johannes Wilkes seine Lesung. Es folgte ein Auszug aus dem Kapitel Bettina von Arnim gegen Christiane Goethe: Was darf Kunstkritik? und zum Abschluss der Veranstaltung: Walser gegen Reich-Ranicki: Tod eines Kritikers. Umrahmt wurde die Lesung mit Musik, die die Pianistin Miriam Pohl spielte.


    +++ 30. Juli 2016: 
    Lesung mit Klaus Geerdts

    Gut besucht war gestern Abend die Lesung von Klaus Geerdts in der Bad Godesberger Parkbuchhandlung. Der Autor las aus seinen "autobiografischen Randnotizen", die im vergangenen Jahr unter dem Titel Diplomat in Uniform im Kid Verlag erschienen sind.

    Klaus Geerdts: Diplomat in Uniform - Autobiografische Randnotizen
    197 Seiten, mit zahlreichen Fotografien des Autors, Hardcover, 13,80 €, ISBN 978-3-929386-57-8



     
     

    +++ 25. Juni 2016
    100 Jahre Karlrobert Kreiten

    Am Vorabend des 100. Geburtstages des von den Nazis ermordeten Pianisten Karlrobert Kreiten fand am 25. Juni 2016 im Studio der Bonner Beethovenhalle eine Gedenkveranstaltung unter dem Titel "In memoriam - 100 Jahre Karlrobert Kreiten" statt. Den zahlreichen Besuchern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Dazu gehörte, dass zum ersten Mal drei Lieder des in Bonn geborenenen Pianisten vorgetragen wurden. Cecilia Acs sang, begleitet von Tamara Serikova am Klavier, "Rose im Tau, "Schmerzliches Gedenken" und "Entschlummerung". Kid-Autor Hans Hinterkeuser las als Vertreter der Veranstalter Texte über das Leben von Karlrobert Kreiten vor. Am Schluss der Veranstaltung zeigten Schüler des Collegium Josephinum (CoJoBo) ihren Film "Spurensuche - Karlrobert Kreiten, Bonn und das CoJoBo". Mit dem Abspielen einer historischen Plattenaufnahme von Karlrobert Kreiten klang die Veranstaltung aus.


    +++ 20. Juni 2016
    Hans Hinterkeuser in Amazon-Bestsellerliste auf Platz 5

    Das große Interesse an dem von den Nazis ermordeten Pianisten Karlrobert Kreiten zeigt sich auch in den Verkaufszahlen für Hans Hinterkeusers Buch "Elly Ney und Karlrobert Kreiten – Zwei Musiker unterm Hakenkreuz". Heute erreichte der Autor mit seinem im Frühjahr im Kid Verlag erschienenen Buch Platz 5 der Amazon-Bestsellerliste in der Rubrik „Musikgeschichte“.


    +++ 27. Mai 2016: 
    Oberbürgermeister übernimmt Schirmherrschaft über Bonner Buchmesse

    Bonns Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan übernimmt die Schirmherrschaft über die geplante Bonner Buchmesse BonnBuch. Die Veranstaltung wird am Sonntag, 23. Oktober 2016, von 14 Uhr bis 18 Uhr in den Räumen der Brotfabrik stattfinden. Bonner Verlage, AutorInnen, Literaturzeitschriften und literarische Organisationen sind eingeladen, sich an der Messe zu beteiligen. Den BesucherInnen wird nach den Vorstellungen der Initiatoren an diesem Tag im Rahmen einer Verkaufsmesse ein Programm geboten werden, das von AutorInnen gestaltet wird.


    +++ 3. Mai 2016
    Initiative für Bonner Buchmesse - BonnBuch

    Auf Einladung von Jürgen Becker, Brotfabrik, und Hans Weingartz, Kid Verlag, trafen sich am 29.4.2016 AutorInnen und Verleger, um über eine Initiative für eine Bonner Buchmesse unter dem Namen BonnBuch zu sprechen. Sie verständigten sich darauf, eine erste Messe am Sonntag, 23. Oktober 2016, von 14 Uhr bis 18 Uhr in den Räumen der Brotfabrik zu veranstalten. 


    +++ 22. April 2016: 
    Herbert Reichelt auf Platz 3

    Auf Einladung der Jury des "Ennigerloher Dichtungsrings" nahm Kid-Autor Herbert Reichelt - im Mai erscheint von ihm der Lyrikband Pfleimenbäume - als einer von sechs KandidatInnen an der 14. Runde des Dichterwettbewerbs teil. Er schaffte es aufs Podest und erreichte Platz 3. Hier ein Bericht der "Glocke". 


    +++ 8. März 2016:
    Weltfrauentag - Interview mit Kid-Autorin Gesine Cahenzli

    Zum Weltfrauentag hat der badische Südkurier heute ein Interview mit Kid-Autorin Gesine Cahenzli gebracht - ihr Jugendroman "Liebesver(sp)brechen" ist gerade erschienen.
    Das Interview mit Gesine Cahenzli finden Sie hier.
    Weitere Informationen zum Thema des Romans von Gesine Cahenzli finden Sie auf der Internetseite www.no-loverboys.de.


    +++ 12. Dezember 2015:
    Der 5. Bad Godesberger Literaturwettbewerb

    Zur 5. Runde des Bad Godesberger Literaturwettbewerbs haben in diesem Jahr 79 AutorInnen aus ganz Deutschland Wettbewerbsbeiträge eingesandt. Ende Oktober 2015 traf sich die Jury, Annie Katherina Kawka-Wegmann, Rüdiger Franz, Prof. Dr. Norbert Oellers und Hans Weingartz, um über die Vergabe der 3 Preise zu entscheiden, die die Jury vergibt. Außerdem wählte die Jury 10 der 79 AutorInnen für die abschließende Lesung und Preisverleihung aus, darunter die drei Preisträger. 

    Zahlreiche Gäste besuchten am Abend des 11. Dezember 2015 die Abschlusslesung in der Parkbuchhandlung, wo sie von der Initiatorin des Wettbewerbes, Barbara Ter-Nedden, begrüßt wurden. Folgende AutorInnen hatten 10 Minuten Zeit, aus ihren eingereichten Beiträgen zu lesen:

  • Eko Alberts (Bonn)
  • Rosemarie Bühler (Bornheim)
  • Skylar Hamill (Neustadt/Wied)
  • Christian Kaldenhoff (Bonn)
  • Jürgen Lorenzen (Münster)
  • Caroline Maurer (Bonn)
  • Anja Riemenschneider (Bad Honnef)
  • Sabine Schlemmer (Sprockhövel)
  • Michael Wenzel (Augsburg)
  • Dr. Johannes Wilkes (Erlangen)
  • Der Publikumspreis, der an diesem Abend vergeben wurde, ging an Christian Kaldenhoff  für seine Erzählung "Rhadamantus-Klänge". Die Laudatio auf die Preisträger der  Jury hielt Norbert Oellers. Die diesjährigen Preisträger sind:
  • Michael Wenzel für die Erzählung "Träume, fast umsonst"
  • Dr. Johannes Wilkes für "Max Frisch und Ingeborg Bachmann oder: Die Bloßstellung der Frau"
  • Rosemarie Bühler für den Romanauszug "Der Vorhangoder Das Stück ist nicht zu Ende, wenn der Vorhang fällt
  • Eine Auswahl von Beiträgen des 4. Bad Godesberger Wettbewerbs ist in diesem Jahr unter dem Titel Schattenzeit im Kid Verlag erschienen. Anfang 2016 soll eine Anthologie der Beiträge im Kid Verlag erscheinen, die am 11. Dezember in der Parkbuchhandlung vorgelesen wurden.

    Hier ein Bericht von Ebba Hagenberg-Miliu unter dem Titel Jury krönt Michael Wenzel, das Publikum Christian Kaldenhoff im Genaral-Anzeiger vom 14. Dezember 2015.


    +++ 7. Dezember 2015
    Der 4. Küdinghovener Literaturnachmittag

    Mehr als 50 Interessierte folgten der diesjährigen Einladung des Kid Verlages zu einem vorweihnachtlichen Literaturnachmittag im Hotel zur Post in Küdinghoven. Hans Weingartz als Verleger hob in seinen Eröffnungsworten hervor, dass der Verlag im 25. Jahr seines Bestehens die Arbeiten von über 30 AutorInnen publiziert hat. Der Ablauf des Nachmittags zeigte denn auch das breite Spektrum der Buch- und Kunstbeiträge.

    Die Autorin Anne Hassel las aus ihrem Kinderbuch Eltern-Oma-Tausch. Es geht um den kleinen Tobias, der seine ihn immer kritisierenden Eltern tauschen und letztendlich verschenken will. Für die getauschten Eltern bekommt er eine Oma, die immer alles vergisst. Eva Künzel illustrierte dieses berührende Kinderbuch und stellte anschließend ein weiteres, von ihr mit kunstvollen Zeichnungen versehenes Werk aus dem Kid Verlag vor: Der schwarze Kater, eine Kurzgeschichte von Edgar Allan Poe über Gewalt, Alkoholsucht und Mord und über scheinbar unerklärliche menschliche Gewaltausbrüche.

    Renate Fröhlig-Striesow, im Jahre 2014 die erste Preisträgerin des Bad Godesberger Literaturwettbewerbs, las aus der zu diesem Anlass vom Kid Verlag herausgegebenen Anthologie Schattenzeit die Erzählung „Heceta Lighthouse“. Darin verarbeitet sie den Tod ihrer Mutter auf der Hochzeit der Enkelin.

    Als Herausgeber, so Hans Weingartz, habe ihn das Thema des Buches Diplomat in Uniform von Klaus Geerdts gereizt, es vermittele Innenansichten einer Welt, die wenigen Menschen zugänglich sei und einen aktuellen politischen Bezug habe, indem es dazu beitrage, die derzeitige Lage der arabischen und islamischen Welt zu verstehen. Der Autor berichtete in seiner Buchvorstellung über seine Erfahrungen als Militärattaché in arabischen Ländern. Großes Interesse aus dem Publikum bestand an seiner Haltung zu Deutschlands militärischer Beteiligung im Syrien-Konflikt. Klaus Geerdts machte in seiner Antwort auf die Frage deutlich, dass er nicht erkennen könne, was diese Beteiligung bringen soll, hätten wir doch schon zwei Mal die Erfahrung gemacht, dass eine Teilnahme an Kriegshandlungen den Konflikt nicht beilegen konnten.

    Als Teamarbeit stellte Werner Bolz – ehemaliger Vorsitzender des Bürgervereins Küdinghoven – den Bildband Küdinghoven im Wandel vor. Allen an der Erstellung dieses Buches sei es wichtig gewesen, die Geschichte des heutigen Bonner Stadtteils Küdinghoven und speziell auch die Geschichte des Bürgervereins deutlich werden zu lassen. Viele historische Postkarten zeigen ein Dorf im Wandel der Zeit.

    In einer von ihnen selbst so genannten Springprozession gaben abschließend Marion Breitenstein,  Stefanie Endemann, Kläre Kocyigit, Anja Martin und Herbert Reichelt, AutorInnen der Anthologie Gedacht – gesprungen - geschrieben (herausgegeben vom Kunstverein Bad Godesberg), einen Einblick in die bunte Mischung der in dem Buch versammelten Texte.

    Zum Abschluss dieses lebendigen Nachmittags stellten zwei AutorInnen interessante Buchprojekte für das neue Jahr vor: Christel Spindler ihr Romanprojekt „HeimSuchung“ und Hans Hinterkeuser seine Arbeit über den Pianisten Karlrobert Kreiten und die Pianistin Elly Ney. (pw)


    +++ 2. Dezember 2015
    25 Jahre Bücher aus Küdinghoven

    "Unser Dorf", die Jahresschrift des Küdinghovener Bürgervereins,  bringt in seinem Heft 38 vom Dezember 2015 einen Beitrag von Hans Weingartz unter dem Titel 25 Jahre Bücher aus Küdinghoven


    +++ 17. November 2015
    Programm des 4. Küdinghovener Literaturnachmittags

    Am 6. Dezember 2015 findet zum 4. Mal der Küdinghovener Literaturnachmittag statt. Wie in den vergangenen Jahren werden AutorInnen ihre Neuerscheinungen präsentieren.

    Das Programm des Nachmittags: 

  • Begrüßung der Gäste durch Hans Weingartz
  • Anne Hassel liest aus Eltern-Oma-Tausch
  • Eva Künzel stellt die Entstehung der von ihr neu illustrierten Erzählung Der schwarze Kater vor
  • Renate Fröhlig-Striesow liest "Heceta Lighthouse" aus Schattenzeit 
  • Klaus Geerdts präsentiert seine autobiografischen Randnotizen Diplomat in Uniform
  • Werner Bolz stellt "Küdinghoven im Wandel" vor
  • Marion Breitenstein, Stefanie Endemann, Anja Martin und Herbert Reichelt lesen aus Gedacht - Gesprungen - Geschrieben
  • Christel Spindler berichtet über ihr Romanprojekt "Heim Suchung" und Hans Hinterkeuser über sein Buchprojekt Elly Ney und Karlrobert Kreiten - Zwei Musiker unter dem Hakenkreuz
  • Zeit: 6. Dezember 2015 - Beginn: 15 Uhr - Ende: 18 Uhr. 
    Ort: Wintergarten des Hotels Zur Post in Küdinghoven - Königswinterer Str. 309 - 53227 Bonn.
    Der Eintritt ist frei. 
    Im Saal gibt es einen Büchertisch mit allen lieferbaren Titeln des Kid Verlages. Sie können im Laufe der Veranstaltung käuflich erworben werden.


    +++ 23. Februar 2015:
    Tabu - Vernissage in Herne

    Kid-Autorin Jenny Breitkreuz zeigt seit gestern Bilder ihrer Tabu-Reihe im Schollbrockhaus (Karl - Brandt - Weg 1, 44629 Herne). Die Ausstellung ist bis zum 8. März zu sehen. Einen Bericht über die Vernissage brachte die WAZ heute.


    +++ 10. Februar 2015:
    Buchvorstellung in Bad Godesberger Parkbuchhandlung

    Herausgeberin, AutorInnen und Verleger stellten heute Schattenzeit in der Parkbuchhandlung in Bad Godesberg vor.

    Barbar Ter-Nedden berichtete dabei als Herausgeberin von der Geschichte des Bad Godesberger Literaturwettbewerbs. In der Anthologie sind die Beiträge der Gewinnerinnen des 4. Wettbewerbs versammelt und 14 weitere Erzählungen. Von der Veröffentlichung der 16 Erzählungen in einem Buch erhofft Frau Ter-Nedden  sich als Initiatorin des Literaturwettbewerbs eine noch größere Motivation von AutorInnen, sich an der für dieses Jahr ausgeschriebenen fünften Runde des Wettbewerbs zu beteiligen.

    Verleger Hans Weingartz nannte das Angebot, den Sammelband in seinem Verlag erscheinen zu lassen, einen Glücksfall. Gerne nehme er auch den Vorschlag auf, künftige Wettbewerbsbeiträge im Kid Verlag zu publizieren.

    Höhepunkt der Veranstaltung waren dann die Beiträge von fünf anwesenden AutorInnen. Renate Fröhlig-Striesow, Christel Spindler, Stefanie Endemann, Wofgang Hachtel und Armin Schmidt berichteten über ihre Erfahrungen als Autoren und die Motive, die sie zum Schreiben bringen.


    +++ 7. Dezember 2014: 
    3. Küdinghovener Literaturnachmittag - AutorInnen treffen Literaturfans

    Am Ende waren sich die Besucher einig: es war ein schöner 2. Advent mit einer Veranstaltung, die seit 2012 zum dritten Mal stattfand. Der Kid Verlag hatte zum 3. Küdinghovener Literaturnachmittag im Wohnzimmer eingeladen, um 3 seiner Autorinnen und Autoren dem Publikum vorzustellen.

    In vorweihnachtlicher Atmosphäre mit Kuchenbuffet und Kerzengeruch eröffnete die in Essen lebende Künstlerin Jenny Breitkreuz den Reigen der Autoren. Ihr beeindruckender Bildband Tabu behandelt in Collagen das Thema Verstümmelung von Genitalien. Die junge Künstlerin berichtete, wie sehr sie der Film „Wüstenblume“, der auf dem gleichnamigen autobiografischen Roman und Weltbestseller von Waris Dirie basiert, bewegte. Für sie sei das eine hohe Motivation gewesen, sich intensiv mit diesem Thema künstlerisch auseinanderzusetzen und dieses Thema aus der Tabuzone herauszuholen. Was die Klitorisbeschneidung mit den betroffenen Frauen und ihrem Leben mache, wie viel unendliches Leid entstehe, das solle durch ihre Bilder deutlich werden. In der Auseinandersetzung mit diesen Ritualen gehe es allerdings darum, nicht von oben herab zu verurteilen. Denn es müsse durchaus kritisch  nachgefragt werden, ob die westlichen Gesellschaften mittlerweile mit Schönheitsoperationen und Schamlippenkorrekturen in ähnlich verstümmelnder Weise in die Körper von Menschen eingriffen. Ein beklemmendes Thema, das die Zuhörer in den ersten Minuten erst einmal still werden ließ.

    Robert Schumann und sein Engagement für eine neue Musik war das Thema, das der Musikpädagoge Hans Hinterkeuser vorstellte. In seiner in diesem Jahr im Kid Verlag erschienenen Untersuchung Rhythmik und Metrik bei Robert Schumann zeigt der Autor, wie Schumann den „romantischen“ Standard seiner Zeitgenossen überschreitet und neue Wege in der Musik beschreitet. An Hand zahlreicher Musikbeispiele demonstrierte das der Autor an diesem Nachmittag.

    Der Abschluss des Nachmittags gehörte Heinrich Brodeßer, der mit seinem neuen Werk Die Eifel im Bild nunmehr ein zweites Werk seiner wunderbaren Federzeichnungen in dem Bonner Verlag vorlegt. Nach den Bonner Impressionen, 2013 erschienen, führt Heinrich Brodeßer den Betrachter seiner Zeichnungen in die Eifel und präsentiert 220 Bilder von Landschaften, Orten und historischen Bauten. Den Besuchern des 3. Küdinghovener Literaturnachmittags zeigte der Künstler 60 ausgewählte Zeichnungen. Mit Texten begleitete er den visuellen Gang durch die Eifellandschaften – eine umfassende Komposition in beeindruckender Fülle – „Die Eifel im Bild“ein Muss für alle Eifelliebhaber. 

    „Es war ein spannender Nachmittag“,..“beeindruckend die Spannbreite der Themen“ - so zwei Kommentare von Besucherinnen, die sich schon den Termin des nächsten Literaturnachmittags im Dezember 2015 vormerkten.


    +++ 13. März 2014:
    Lehrer und Verleger

    Unter der Überschrift "Lehrer und Verleger" veröffentlicht heute der General-Anzeiger ein Porträt von Hans Weingartz. Darin geht es vor allem um die Geschichte des Kid Verlages und Planungen für das Frühlingsprogramm. Zum General-Anzeiger-Artikel...


    +++ 14. Februar 2014: 
    Buchvorstellung im Bonner Schumannhaus

    Hans Hinterkeuser wird am 14. März 2014 sein neues Buch Rhythmik und Metrik bei Robert Schumann im Bonner Schumannhaus, Sebastianstraße 182, vorstellen. Der Eintritt zu dem Vortrag mit Musikbeispielen ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.


    +++ 6. Dezember 2013:
    Buchpräsentation in Graz

    Hans Fraeulin wird sein Werk „Neonce und Nena“ am Mittwoch, den 11.12.2013, um 19 Uhr in Graz in den Traminer Weinstuben am Jakominiplatz (Klosterwiesgasse 2) präsentieren.Weitere Infos hier...


    +++ 3. Dezember 2013:
    Kid-Autoren präsentieren ihre Werke

    Ein unterhaltsames Programm bekamen die Besucher des 2. Küdinghovener Literaturnachmittags geboten, zu dem der Kid Verlag am 1. Dezembersonntag geladen hatte. Hans Fraeulin und Heinrich Brodeßer stellten den Gästen ihre Neuerscheinungen aus dem laufenden Jahr vor. Anschließend las Bartholomäus Figatowski eine Erzählung aus dem von ihm herausgegebenen Band "Der Basilikumdrache: Phantastische Geschichten aus dem Ruhrgebiet". Den Nachmittag rundeten die Autoren Frank Lütdke und Hans Hinterkeuser ab, deren Titel in den nächsten Monaten im Kid Verlag erscheinen sollen.
    Einen Bericht im General-Anzeiger gibt eshier...


    +++ 10. Mai 2013:
    Buchübergabe im Alten Rathaus in Bonn

    Am Freitag, 10. Mai 2013, überreichte Heinrich Brodeßer im Alten Rathaus ein Exemplar seiner Bonner Impressionen der Stadt Bonn. Auf dem Foto (von links): Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch. Heinrich Brodeßer und Verleger Hans Weingartz. (Foto: Tim Weingartz)


       ***


    Start